Zwischenbericht zum Stand im Intersport-Nachwuchslaufcup in MV

Von Jörg Knospe

Dichtes Gedränge herrschte am Start zum Zwei-Kilometer-Lauf in Ueckermünde. (Foto: J. Knopse)

Nach vier absolvierten Läufen lässt sich eine erste positive Zwischenbilanz beim ersten Intersport-Nachwuchslaufcup ziehen. In Wittenburg, Neubrandenburg, Ueckermünde und Schwerin gingen insgesamt 140 Kinder in die Cupwertung ein.

Die meisten Teilnehmer waren in Wittenburg (83) zu verzeichnen, gefolgt von Ueckermünde (44), Neubrandenburg (39) und Schwerin (32). In den einzelnen Altersklassen gab es folgende Teilnehmerzahlen: WK U10 – 36, WK U12 – 35, WJ U14 – 8, MK U10 – 24, MK U12 – 17, MJ U14 - 20. Einen deutlichen Zuwachs wird es sicherlich beim Küstenwaldlauf in Warnemünde am 25. April geben. Weiterhin ist positiv zu bewerten, dass mit dem neuen Wettbewerb auch altersgerechtere Strecken für die jüngsten Laufsportler angeboten werden. In Schwerin wurde z.B. extra ein Ein-Kilometer-Lauf für die U10 eingeführt.

Nach den beiden Läufen in Warnemünde und Neubrandenburg (2. Mai) geht der Intersport-Nachwuchscup in die Sommerpause, da viele Kinder auch auf der Bahn starten. Die drei letzten Läufe sind dann am 11. Oktober in Lubmin im Rahmen der Landesmeisterschaft im Zehn-Kilometer-Straßenlauf, am 31. Oktober in Stralsund sowie am 7. November in Laage, im Rahmen der Cross-Landesmeisterschaft.

Zurück