Zwei Goldmedaillen für Carmen Siewert

Von Edgar Mahnke

Die 17. Senioren-Europameisterschaften wurden vom 15. bis 24. Juli in Nyiregyháza (Ungarn) durchgeführt. 3.126 Athleten hatten sich für 9.803 Starts gemeldet. Die DLV-Senioren stellten mit 528 Athleten das größte Team vor dem Gastgeber Ungarn mit 317 Athleten. Aus Mecklenburg-Vorpommern hatten neun Athleten (allein sechs vom 1. LAV Sternberg) für 14 Starts gemeldet.

Die EM begann am 1. Wettkampftag mit allen Mehrkämpfen und den Läufen über 10.000 Meter. Dr. Elke Halm (W50) vom 1. LAV Sternberg erkämpfte als unsere erste Starterin über 10.000 Meter in 44:56,70 Minuten den 5. Platz. Gerd Zempel (M70/1. LAV Sternberg) belegte im Fünfkampf mit 3.137 Punkten (neuer Landesrekord) einen sehr guten 6. Platz. Mit seiner Speerwurfleistung von 36,04 Metern innerhalb des Fünfkampfes stellte er ebenfalls einen neuen Landesrekord auf. Zu später Stunde erfolgte dann der Startschuss für Carmen Siewert (W35/Greifswalder SV 04) – für "IHRE" 10.000 Meter. Mit über einer Minute Vorsprung gewann sie in 37:11,34 Minuten die Goldmedaille.

Dr. Ralf Bochert (M40) vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz war schon am ersten Tag des Zehnkampfes auf einem guten Weg, um seine Absicht, den Landesrekord zu verbessern, am zweiten Tag verwirklichen zu können. Er schaffte sein Vorhaben, belegte mit 4.878 Punkten einen sehr guten 7. Platz und verbesserte den alten Landesrekord um fast 400 Punkte.

Am 4. und 5. Wettkampftag wurden alle Weit- und Hochspringer zum Wettkampf gerufen. Heike Balck (W35) und Annett Damme (W40), beide vom 1. LAV Sternberg, starteten im Hochsprung. Mit ihrer Anfangshöhe von 1,50 Metern belegte Heike Balck den 4. Platz. Wegen einer Verletzung konnte sie den Wettkampf leider nicht fortsetzen. Annett Damme belegte mit 1,45 Metern den 6. Platz. Dr. Karl-Heinz Nitschke (M70) von der HSG Uni Rostock belegte im Weitsprung mit 4,12 Metern den 8. Platz. Im Weitsprung belegte Annett Damme mit 5,04 Metern den 7. Platz.

Am 6. Wettkampftag gingen unsere beiden Athletinnen aus MV über 5.000 Meter an den Start. Dr. Elke Halm belegte in ihrer Altersklasse in 20:56,24 Minuten den 8. Platz. Carmen Siewert lief ihr Rennen von der Spitze mit 80 Sekunden Vorsprung nach Hause und gewann in 17:15,47 Minuten ihre zweite Goldmedaille. Die beiden letzten Starts unserer MV-Athleten sollten am 8. Wettkampftag (22. Juli 2010) stattfinden. Dr. Karl-Heinz Nitschke verletzte sich leider beim Einspringen und verpasste dadurch, den mit seiner diesjährigen Bestleistung möglichen 5. Platz zu erreichen. André Damme (M45) vom 1. LAV Sternberg belegte im Stabhochsprung mit 3,30 Metern den 7. Platz.

Zurück