Zahlreiche Höhepunkte für Leistungssportler im Jahr 2015

Von Ralf Ploen

Martina Strutz plan nach verletzungsgeplagten Jahren mit einem Start bei der WM in Peking. (Foto: I. Hensel)

Nach einem nun langsam ausklingenden, insgesamt erfolgreichen Jahr richtet sich der Blick schon längst auf das kommende. Unsere Athleten stehen international und national wieder vor großen Herausforderungen. 2015 finden die Weltmeisterschaften in Peking (China) statt. Darüber hinaus gibt es mit den U23- und U20-Europameisterschaften in Tallinn (Estland) und Eskilstuna (Schweden) sowie den U18-Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) wichtige Bewährungsproben für den Nachwuchs.

Wir als Landesverband wollen mit unseren Athleten möglichst bei allen internationalen Höhepunkten vertreten und auch erfolgreich sein. In Hinblick auf die WM wünschen wir gerade unseren erfahrenen Leistungsträgerinnen, dass sie diesmal von Verletzungen verschont bleiben. Insbesondere die U20-EM besitzen eine zentrale Bedeutung für unseren leistungsstarken Nachwuchs, der 2013 bei der U18-WM in Donezk so stark auftrumpfte.

National wollen wir im Nachwuchsbereich an die überragende Bilanz der letzten zwei Jahre anknüpfen. Die Titelkämpfe 2013 in Rostock und die diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften in Wattenscheid zeigten ein tolles Leistungsbild, geprägt von unseren gewohnt starken Werfern und Stoßern, aber auch von aufstrebenden Athleten in den anderen Disziplingruppen. Schon im Februar dürfen wir uns alle auf eine Veranstaltung freuen. Am 14./15. Februar finden im Jahnsportforum in Neubrandenburg die Deutschen U20-Hallen-meisterschaften statt. Unser Nachwuchs wird sich wie schon zu den DJM in Rostock vom Heimvorteil und von der zu erwartenden erstklassigen Stimmung beflügeln lassen. Und auch in der Ausrichtung dieser Titelkämpfe werden wir mit Qualität überzeugen.

Zur Unterstützung ihrer Vorbereitungen auf die nationalen und internationalen Höhepunkte können alle Kader, die 2014 bei Deutschen Meisterschaften eine Finalplatzierung (1 bis 8) erreichten, einen finanziellen Zuschuss (Trainingslager) unter den in der Kadervereinbarung festgelegten Voraussetzungen erhalten. Die Disziplingruppen-Landestrainer nehmen jeweils die Mittelverteilung ihres Budgets vor.

Die Landeskaderbeantragung und -berufung wurde in diesem Jahr neu gestaltet. Das setzen wir fort. Bis Mitte September sind die entsprechenden Anträge und ggf. Vereinbarungen zu stellen. Noch im September wird der Ausschuss Leistungssport die Kadernominierung für den Zeitraum 1. Oktober 2015 bis 30. September 2016 vornehmen. Die Berufung erfolgt bei den jeweiligen zentralen Maßnahmen:

D-Kader: Zentrales LVMV-Trainingslager vom 25. bis 30. Oktober 2015 in Zinnowitz
DE-Kader: Kaderlehrgang (Fr bis So) - noch offen (Oktober/November 2015).

Leider mussten wir entscheiden, dass wir zukünftig nicht mehr am Vergleichskampf der norddeutschen Verbände (U16) teilnehmen. Jedoch wird es im nächsten Jahr mit den "Baltic Sea Youth Games", die vom 3. bis 5. Juli 2015 in Brandenburg ausgetragen werden, einen internationalen U16-Auswahlwettkampf geben. Nach der Hallensaison wird eine Vornominierung des Teams vorgenommen, das endgültig nach den Landesmeisterschaften am 13./14. Juni benannt wird.

Zurück