Wismar: Schüler kämpfen um den Pokal des Bürgermeisters

Von Oskar Männer

Weltrekordlerin Marita Meier-Koch nahm Siegerehrungen vor. (Foto: A. Mücke)

Schon zum achten Mal organisierten die Verantwortlichen der Leichtathletik-Abteilung des Polizeisportvereins Wismar den Schülermehrkampf für die Altersklassen 6 bis 13. Im Drei- bzw. im Vierkampf ging es um den Pokal des Wismarer Bürgermeisters. Da der im Urlaub weilte, eröffnete Stellvertreter Michael Berkhahn den Wettkampf für über 200 Schüler aus 17 Vereinen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Das bedeutete einen neuen Teilnehmerrekord.

Daneben waren viele Ehrengäste wie der Stadtpräsident von Wismar, Tilo Gundlack, der Bundestagsabgeordnete Frank Junge und der Geschäftsführer des Leichtathletikverbandes MV, Dr. Peter Wegner, erschienen. Sie konnten beobachten, dass es in den Wettkämpfen der einzelnen Altersklassen sehr harte Platzierungskämpfe gab. Der erfolgreichste Verein war am Ende der SV Warnow 90 Rostock, der in vier Altersklassen gewann und auch den Pokal im Vierkampf und für die beste Einzelleistung erhielt. Sieger im Vierkampf wurde Anni Büchner. Den Pokal im Dreikampf sicherte sich Kimberly Opitz vom SV Blau-Weiß Grimmen. Neben dem SV Warnow 90 Rostock freuten sich der LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz und der LAC Mühl Rosin (je 3 Siege) sowie der SV Union Wesenberg (2), über ihre Erfolge.

Als Überraschungsgast erschien auf dem Wismarer PSV-Sportplatz die Leichtathletik-Legende und Weltrekordlerin über 400 Meter, Marita Meier-Koch, mit ihren Ehemann und früheren Trainer Wolfgang Meier. Für den Besuch gab‘s viel Beifall, zahlreiche Sportler ließen sich mit Marita Meier-Koch fotografieren und holten sich Autogramme. Die einstige Weltklasse-Athletin zeichnete einige Sportlerinnen und Sportler bei der Siegerehrung mit Medaillen und Urkunden aus. Der Schülermehrkampf stieß auch diesmal bei vielen Sportlern, Trainern und Zuschauern auf positive Resonanz. Er wird im kommenden Jahr erneut Mehrkampf stattfinden.

Zurück