Weite Würfe in Mühl Rosin

Von Gerd Niemann

Dass Leichtathleten mit jedem Wetter umgehen können, zeigten am Samstag über 200 junge Sportler aus MV auf der Sportanlage in Mühl Rosin. Der einheimische Leichtathletikclub hatte wieder zu seinem Sportfest eingeladen, mit dem die zweite Hälfte der Freiluftsaison eingeläutet wurde.

Unterschiedlichste Bedingungen (Regen, Sonne, Wind) bildeten die Kulisse für eine wiederum gut organisierte Veranstaltung. Vor allem im Schülerbereich formierten sich teilweise recht große Starterfelder. Schon fast traditionell konnten sich die Werfer mit sehr guten Leistungen hervorheben. Dabei glänzte die achtjährige Anna Kessel vom 1. LAV Sternberg im Ballwerfen mit 31,50 Meter. Mit dieser Weite belegt sie in der Jahresbestenliste des LVMV in ihrem Jahrgang den ersten Rang.

Für den LAC startend gewannen Jil Möde in der Altersklasse 12 mit sehr guten 50 Metern und Clemens Prüfer (AK 13) mit einem Wurf über 57 Meter. Seinem Bruder Henning (AK 14) gelang das Kunststück, in seiner Altersklasse gleich alle vier Wettbewerbe (100 Meter, Weit, Kugel & 80 Meter Hürden) als Sieger zu beenden.

Natürlich durften auch die Kleinsten mit einem Bambini-Dreikampf (Weit, Ball & 30 Meter Sprint) nicht fehlen. Für viele war es die erste Wettkampferfahrung, die dann auch mit einer Medaille belohnt wurde. Mit dem Heimvorteil und der zahlenmäßig größten Mannschaft gelang es dem LAC Mühl Rosin letztendlich, auch den Wanderpokal "BrinkmannBleimann" für das erfolgreichste Team – Bürgermeister Dr. Blau übergab den Pokal an die stolzen Sieger – ein weiteres Jahr sein Eigen zu nennen. Hier belegten der Bad Doberaner SV und der SV Blau-Weiß Grimmen die weiteren Plätze. Vielen Dank an alle Sportler, Gäste und Helfer für diesen gelungenen Leichtathletiktag in Mühl Rosin.

Alle Sieger im Internet unter: www.lac-muehl-rosin.de

Zurück