vorläufige Wettkampfplanung 2015

von Christoph Thürkow

Am 1. November ist es wieder soweit: Zum 9. Mal treffen sich die Cross-"Verrückten" im Barnstorfer Wald in Rostock zum CROSSTOCK Teamcross. Erneut werden Leistungssportler ebenso dabei sein wie Freizeitläufer. Gemeinsam ist allen der Spaß am Laufen und die Bewegung an frischer Luft.

Die letztjährige Auflage des CROSSTOCK Teamcross endete mit zwei Rekorden. Mit 62 Mannschaften nahmen so viele Teams wie nie zuvor die 600 Meter lange Cross-Runde im Barnstorfer Wald unter die Füße. Dabei hatten es die "Untouchables I" aus Berlin mit Tim Stegemann, Caterina Granz und Sebastian Schenk besonders eilig, siegten sie doch mit tollem neuen Streckenrekord von 50:06 Minuten vor den "Wadenbeißern" aus Rostock. Damit blieb es dabei: Erst einmal in der Geschichte des CROSSTOCK konnte ein Rostocker Mannschaft Team Sieg nach Hause holen. Das soll nun in diesem Jahr ein zweites Mal gelingen. Mit Tom Gröschel (TC FIKO Rostock) ist allerdings nur noch ein Läufer aus dem letzten Jahr vertreten, Katharina Splinter ist frischgebackene Mama und Matthias Weippert in die Organisation des Cross-Eevents eingebunden.

Verstärkung bekommt der zweifache deutsche U23-Straßenmeister und EM-Neunte Gröschel vom Rostocker Marathonmann Paul Schmidt, der am Wochenende beim Grand 10 eine Verbesserung seines 10-Kilometer-Hausrekords anpeilt. Schneller als 30:30 Minuten muss er dafür laufen. Als schnelle Dame vervollständigt die Vierte der deutschen Cross-Meisterschaften und frischgebackene Deutsche Hochschulmeisterin im 10-Kilometer-Straßenlauf, Sandra Elktschner (SG Greifswald) das Team "Wadenbeißer".

Starke Konkurrenz wird wie jedes Jahr aus der Bundeshauptstadt, dem Landeskader Niedersachsen und von den "Kieler Sprotten" zu erwarten sein. Aber auch ganz aus dem Westen der Republik haben sich diesmal schnelle Athleten angekündigt, die beim Kampf um den Sieg ein wichtiges Wörtchen mitreden werden. Straßenlaufspezialist Hendrik Pfeiffer, Jonas Beverungen (beide TV Wattenscheid) und Sonja Mosler (TV Herkenrath 09), aktuelle deutsche U23-Meisterin über 800 Meter, werden den Fehdehandschuh ebenso in den Ring werfen wie das "Ost-Katapult" – ein deutsch-polnisches Team um 1500-Meter-Läufer Benjamin Fredrich (TC FIKO Rostock) und den Dritten der Hallen-EM 2011 über 1500 Meter, Bartosz Nowicki. Es ist also alles angerichtet für ein spannendes Rennen im Lauf der Asse. Aber auch auf der halben Distanz sind wieder kämpferischer Einsatz und Teamgeist gefordert. Die ersten Teams im Jedermann-Lauf haben sich noch den Bonus der vergünstigten Meldegebühren gesichert: So sind "Faris sein Sultan" als alte Hasen besten mit dem Terrain bekannt und wollen die Erfahrung als wichtiges Pfund beim 9. CROSSTOCK Teamcross mit einbringen.

Zurück