Vier neue Landesrekorde bei den LM Schüler A, Jugend A und Block SB in Rostock

Von Christoph Thürkow

Lena Mers, Mareike May und Marie Burchard (v.l.) siegten über die 800 Meter der W14. (Foto: D. Thoms)

Mit vier neuen Landesrekorden sind am Wochenende die Landesmeisterschaften der Schüler A, Jugend A und Block Schüler B zu Ende gegangen. Patrick Müller und Nancy Beinlich bei den A-Schülern sowie Lilly Endler und Jill Möde bei den B-Schülern verbesserten die alten Bestmarken. Insgesamt waren bei den Landesmeisterschaften und dem gleichzeitig ausgetragenen Sportfest der Schüler D und C über 400 Athleten aus 32 Vereinen am Start.

Patrick Müller (SC Neubrandenburg) stellte mit 64,09 Metern einen neuen Landesrekord im Diskuswerfen der 15-Jährigen A-Schüler auf. Nancy Beinlich verbesserte die 19 Jahre alte Bestmarke von Anja General über 80 Meter Hürden mit 11,73 Sekunden.

Neue Landesbestmarken erzielten ebenso die beiden 13-Jährigen Lilly Endler (LAV Waren) im Blockmehrkampf Sprint/Sprung mit 2.773 Punkten und Jill Möde im Blockwettkampf Lauf (LAC Mühl Rosin) mit 2.676 Punkten.

Mit einem Dreifach-Erfolg konnten bei den A-Schülern die Sprinter des Greifswalder SV 04 und die Läuferinnen des 1. LAV Rostock aufwarten. Marek Sefranek (11,48 s), Maximilian Heite (11,80 s) und Johannes Dethloff (11,92 s) belegten in der M15 über 100 Meter die ersten drei Plätze. Über die 300 Meter wurden die drei nur von Felix Grabowski (37,75 s, HSG Universität Greifswald) geschlagen und belegten die Ränge zwei bis vier.

Über die 800 Meter der 14-Jährigen Schülerinnen machten die drei Rostocker Mädchen Mareike May (2:23,48 min), Lena Mers (2:24,00 min) und Marie Burchard (2:25,27 min) den Sieg unter sich aus. Für eine weitere starke Lauf-Leistung sorgte der 15-Jährige David Zawadzki (SC Neubrandenburg). Er gewann die 1.000 Meter überlegen mit der klasse Zeit von 2:37,80 Minuten.

Bei den älteren A-Jugendlichen fielen vor allem die beiden Neubrandenburger Kugelstoßer Christian Jagusch und Dennis Lewke auf. Am Samstag bei den Landesmeisterschaften hatte Christian Jagusch die Nase mit 19,92 Meter knapp vor Dennis Lewke mit 19,89 Metern. Am Sonntag bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften lag Dennis vor Christian.

Überfliegerin Martina Strutz war in Rostock Gaststarterin im Stabhochsprung. Nach übersprungenen 4,60 Meter versuchte sie sich an der neuen deutschen Rekord-Höhe von 4,78 Meter, scheitere jedoch, wobei der dritte Versuch äußerst vielversprechend aussah.

Zurück