Tom Gröschel deutscher U23-Meister im Zehn-Kilometer-Straßenlauf

Von Burkhard Ehlers

Lief in Nagold zum U23-Titel über zehn Kilometer: Tom Gröschel vom 1. LAV Rostock. (Foto: Archiv)

Tom Gröschel vom 1. LAV Rostock hat bei den deutschen Straßenlauf-Meisterschaften über zehn Kilometer den Titel in der Altersklasse U23 gewonnen. In einem spannenden Rennen setzte sich der 21-Jährige am Wochenende im schwäbischen Nagold in sehr guten 30:13 Minuten vor Moritz Steininger (1. FC Passau/30:17) und Clemens Bleistein (LAV Tübingen/30:25) durch.

"Nach einem für Tom schwierigen Trainingsjahr ist das ein toller Abschluss", freute sich Trainer Klaus-Peter Weippert. Sein Schützling musste sich im Ziel noch einige Minuten gedulden, bis der Sieg feststand. Der Grund: Das Feld mit mehreren Altersklassen war 240 Läufer stark, die Auswertung dauerte. Um so größer war die Freude. "Die Zeit ist schon nicht schlecht", gab sich Gröschel bescheiden.

Der Rostocker hatte sich den Lauf gut eingeteilt. Nach einem schnellen ersten Kilometer fand er sich in einer Verfolgergruppe wieder und machte danach Platz um Platz gut. Auf den letzten 500 Metern zog er auch an Moritz Steininger vorbei. "Weil er zwei Jahre jünger ist als ich, habe ich ihn nicht gekannt, deshalb war die Ungewissheit im Ziel noch größer", schilderte der Rostocker die Situation. Durch sein Abitur ist er erst spät in die Saison eingestiegen, hat aber im Sommer durchtrainiert. "Dieser Aufbau hat sich ausgezahlt, ich fühlte mich topfit", so Gröschel.

Für den LAV-Athleten war es nach einer längeren sportlichen Durststrecke mit Abitur und kleineren Blessuren der erste "große" Titel im Juniorenbereich. Mittlerweile absolviert Tom eine Ausbildung bei der Landespolizei, deren Sportfördergruppe er angehört. Seine gute Form will er möglichst lange halten, um bei der Cross-EM im Dezember in Budapest dabei zu sein. Mit der Leistung aus Nagold ist für ihn ein Start in greifbarer Nähe.

Zurück