Tom Gröschel bei Cross-DM knapp an einer Medaille vorbei

Von Burkhard Ehlers

Tom Gröschel lief in Ohrdruf bei den Junioren U23 auf einen guten sechsten Platz. (Fotos: C. Thürkow)

Tom Gröschel vom 1. LAV Rostock ist bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften im thüringischen Ohrdruf knapp an einer Medaille vorbeigelaufen. Der 21-Jährige landete auf der 7,6-Kilometer-Distanz der Junioren U23 in 24:19 Minuten auf dem sechsten Rang.

Damit fehlten ihm lediglich 21 Sekunden zum Bronzeplatz. Der Rostocker geriet kurz nach dem Start durch einen vor ihm stürzenden Läufer ins Hintertreffen, machte aber in der Folge auf der attraktiven und anspruchsvollen Strecke Meter um Meter gut. Das Loch zur Spitzengruppe konnte er jedoch nicht mehr schließen. "Ich bereite mich derzeit aufs Abitur vor, insofern bin ich ganz zufrieden", sagte Gröschel nach dem Rennen. Den Sieg sicherte sich Benedikt Karus (LG Nordschwarzwald) in 23:37 Minuten.

Einen Achtungserfolg feierte Triathlet Sebastian Rank (TC Fiko Rostock). Er kam auf der Langstrecke der Männer im Feld der über 50 Spezialisten auf einem bemerkenswerten achten Rang ein. Der 25-Jährige lief die 9,9 Kilometer in 31:20 Minuten und war damit nur 31 Sekunden langsamer als Sieger Musa Roba-Kinkal (SC Gelnhausen/30:49). Ranks Vereinskameradin Christiane Pilz absolvierte die 5,2 Kilometer der Frauen in 20:14 Minuten (Platz 24).

Beim gleichzeitig ausgetragenen Schüler-Cross-Cup feierten Mareike May, Marie Burchard (beide Altersklasse W15) und Leonie Poppe (W14) einen grandiosen Erfolg. Das Trio vom 1. LAV Rostock sicherte sich den Erfolg in der Mannschaftswertung der Altersklasse U16 mit einer Gesamtzeit von 28:54 Minuten und verwies die LF Lüchtringen (Westfalen/29:39) und den 1. SV Gera (29:51) klar auf die Plätze.

Auf der 2,3 Kilometer langen Strecke hatten Mareike May und Marie Burchard in ihrer Jahrgangswertung zeitgleich in 9:45 Minuten die Plätze zwei und drei belegt. Leonie Poppe lief sogar 9:23 Minuten und landete in der W14 ebenfalls auf Rang zwei. Weniger erfolgreich war das männliche U18-Trio vom 1. LAV Rostock. Adrian Poppe, Jodokus Dech und Samuel Zülow landeten in der Mannschaftswertung auf einem enttäuschenden 14. Platz.

Zurück