Talente-Sommer-Camp in Güstrow

Von Carolin Knabe

Auch in diesem Jahr kamen talentierte Sportler nach Güstrow in die Sportschule um bei optimalen Bedingungen mit dem jährlichen Talente-Sommer-Camp sportlich in ihre Ferien zu starten.

Einige 12/13–Jährige Kinder reisten bereits am Sonntag an, andere wiederum erst am Montag, da sie das Wochenende über noch in Schweden an den Öresundspielen teilnahmen.

Die erste Trainingseinheit fand für die Sportler am Sonntagabend statt. In dieser lernten sich die Teilnehmer am Camp durch kleine Spiele besser kennen. In zwei Übungseinheiten am Tag wurde in vier Gruppen in den Bereichen Lauf/Sprint, Wurf, Sprung und Kräftigung trainiert. So konnten die Trainer und Helfer schon am Ende des Trainingslagers bei vielen Athleten Verbesserungen beim Ausführen der Übungen erkennen.

Abends wartete dann immer eine kleine sportliche Besonderheit auf die Kinder. So wurden ein Fußball mit Toleranz-Turnier, eine Schnupperstunde in Aerobic und ein Bowlingabend durchgeführt. Dabei waren nicht nur die Kinder aktiv, sondern auch die Trainer. Wie auch im letzten Jahr organisierte Landestrainer Dr. Peer Kopelmann das Camp und holte sich Unterstützung von Katrin Schulz und Sabine Beutling. Dazu kamen Niels Langpap, Philip Retzlaff und Carolin Knabe.

Ein Highlight wartete am Mittwoch auf die jungen Sportler. Franka Dietzsch gab ihnen eine Einführung in den Diskuswurf und brachte die Kinder mit den mitgebrachten Olympiamedaillen zum Staunen. Dies war sicher auch ein großer Motivationsschub für die jungen Nachwuchsathleten.

Zurück