Steffen Peters & Angelika Schlender-Kamp Landesmeister im Halbmarathon

Von Marian-Bernd Pries

Mit Steffen Peters vom veranstaltenden Hochschul-Sportverein (HSV) gab es bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Neubrandenburg einen überlegenen Sieger. Ebenso ungefährdet fiel der Sieg seiner Vereinskameradin Angelika Schlender-Kamp in der Frauenwertung aus.

Nur wenige Kilometer konnte die zahlreiche Konkurrenz dem erst 21-Jährigen Steffen Peters auf den Fersen bleiben, der beständig seinen Vorsprung ausbaute und schließlich nach 1:16:40 Stunden als Landesmeister die Ziellinie überquerte.

Rang zwei ging an den 20 Jahre älteren Routinier Jürgen Timm vom gleichen Verein. Der mehrfache Rennsteiglaufsieger hatte nach der Hälfte des Rennens noch auf Rang sechs gelegen, holte aber Läufer um Läufer ein und zeigte mit seiner Zeit von 1:18:24 Stunden, dass er noch längst nicht zum alten Eisen gehört.

Erst in diesem Jahr ist Michael Fischer (SC Laage) in der Laufszene aufgetaucht. Mit Rang drei nach 1:18:44 Stunden hatte der Laager einen hervorragenden Einstand bei den Landesmeisterschaften. Die Plätze vier, fünf und sechs belegten Martin Pankow (1:19:19 h), Mario Reichelt (1:19:54 h) und Arne Gotham (1:20:41 h) alle von der TSG Wittenburg. Mitfavorit Mathias Ahrenberg vom Post Telekom Schwerin musste – wie nach dem unglücklichen Abschneiden beim Hamburg-Marathon in der Vorwoche fast zu erwarten – bereits nach wenigen Runden aufgeben.

Ganz anders standen die Vorzeichen bei der neuen Titelträgerin der Damen. Angelika Schlender-Kamp hatte vor einer Woche den 13. Oberelbe-Marathon in Dresden gewinnen können und trumpfte auch in der Heimat ganz groß auf. Ungefährdet zog sie ihre Bahnen und siegte nach 1:29:07 Stunden deutlich vor Katja Dressler (1:37:22 h/Turbine Neubrandenburg) und den beiden Postsportlerinnen aus der Landeshauptstadt Sabine Schrapers (1:38:09 h) und Anke Wetzel (1:38:36 h).

Die Landesmeister in den einzelnen Altersklassen:

W20: Grit Aßmann (ESV Lok Neustrelitz)
W30: Anja Rohkohl (Laufteam Rügen)
W35: Angelika Schlender-Kamp (HSV Neubrandenburg)
W40: Katja Dressler (SV Turbine Neubrandenburg)
W45: Anke Wetzel (Post Telekom Schwerin)
W50: Sabine Schrapers (Post Telekom Schwerin)
W55: Brigitte Krüger (SV scn energy Torgelow)

M20: Steffen Peters (HSV Neubrandenburg)
M30: Michael Fischer (SC Laage)
M35: Jörn Christ (SV scn energy Torgelow)
M40: Mario Reichelt (TSG Wittenburg)
M45: Rene Purwin (HSV Neubrandenburg)
M50: Lothar Gajek (Post Telekom Schwerin)
M55: Roland Herrmann (Trifun Güstrow)
M60: Lambert Rong (HSV Neubrandenburg)
M65: Jürgen Raupach (Post Telekom Schwerin)
M70: Siegfried Karwat (SV Turbine Neubrandenburg)
M80: Rudi Senkpiel (LSV Güstrow)

Zurück