Stadionfest in Sternberg bestens gelaufen

Von André Damme

Glückliche Zehnkämpfer nach der Siegerehrung. (Foto: A. Damme)

Bei idealen Wetterbedingungen empfing der 1. LAV Sternberg am 1. Juni 2013 insgesamt 91 Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf den Leichtathletikanlagen des Landes-Trainingsstützpunktes. 44 Mädchen und 24 Jungen der Altersklassen fünf bis elf absolvierten den traditionellen Kinderdreikampf, bestehend aus dem 50-Meter-Sprint, dem Weitsprung und dem Ballwurf.

Engagierte Eltern und Betreuer sicherten für die jungen und begeisterten Kinder einen reibungslosen und zügigen Wettkampf. Als Wertungsköniginnen gingen dabei in den Altersklasse W9 Laura-Sophie Sobotta vom VfL Neukloster mit 1082 und in der AK W10 Clara Tonecker vom PSV Wismar mit 1076 Punkten hervor. Die meisten Punkte erreichte bei den Jungen Finn-Luca Jarke vom 1. LAV Sternberg mit 891. Beste Starterin vom SV Medizin Schwerin war Clara Rohatzsch mit 897 Punkten.

Die höchste Punktzahl für den Schweriner SC erkämpfte Jasmin Claunig (W9) mit 986 Zählern und Greta Mellmann (W8) holte für den SV Blau/Weiß Grevesmühlen 780 Punkte. In der Königsdisziplin, dem Zehnkampf, gingen 21 Sportler an den Start. Aus der kleinen Riege der Superkids (AK 12/13) gingen als Siegerin Maike Ohlenroth vom 1. LAV Sternberg vor Anna Conrad vom Schweriner SC und bei den Jungen Felix Kraft vor Tim Rädler, beide 1. LAV Sternberg, als Sieger hervor.

Als einziger Schüler kämpfte Erik Görtemöller (M14) ebenbürtig bei den Erwachsenen mit und krönte seinen ersten richtigen Zehnkampf mit übersprungenen 1,50 Meter als persönliche Bestleistung im Hochsprung. Den Gesamtsieg und Pokalgewinn sicherten sich Christian Sieg vom LAC Mühl Rosin bei den Männern und Bettina Strebe vom 1. LAV Sternberg bei den Frauen.

Neben vielen Spitzenergebnissen ragte am ersten Zehnkampftag die überquerten 1,95 Meter im Hochsprung von Andre Möhl hervor. Das bedeutete Stadionrekord. Am zweiten Wettkampftag glänzte er abermals und schaffte 4,00 Meter im Stabhochsprung. Diese Höhe wurde beim Sternberger Jedermann-Zehnkampf erstmalig bewältigt. Andre stellte damit auch noch einen neuen Meetingrekord auf.

Jan Kawelke vom LAC Mühl Rosin nahm nicht nur als sechsmaliger Sieger teil, er startete auch bei allen 13 Sternberger Zehnkämpfen. Betreuer und Zuschauer bedankten sich bei den Organisatoren für diese runde und gelungene Leichtathletik-Veranstaltung.

Zurück