Sportclub Laage: Ferienfreizeit mit vielen neuen Gesichtern

Von André Stache

Guter Laune: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Herbst-Ferienfreizeit. (Foto: SC Laage)

Zur traditionellen Ferienfreizeit der Laager Laufgruppe konnten die Organisatoren während der Herbstferien einige neue Gesichter begrüßen. Nach der obligatorischen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde war schnell klar, dass sich alle Kinder gut verstehen und sich auf die drei sportlichen Tage einlassen wollen.

Motiviert wurde gelaufen und gekämpft, um jeden Ball gefightet und natürlich jeder Sieg gemeinsam gefeiert und jede Niederlage akzeptiert – so schwer es auch fiel. Besonders die leicht abgewandelten Biathlon-Wettkämpfe und der Kampf um den Basketball-König erfreuten sich bei den Mädchen und Jungen großer Beliebtheit. Natürlich wurde auch Fußball gespielt und verschiedenste Lauf- und Fitnessübungen praktiziert.

Die zum Teil noch sehr jungen Sportlerinnen und Sportler der diesjährigen Herbst-Ferienfreizeit haben erstaunlich viel gelernt. Vielleicht entstand auch die eine oder andere neue Freundschaft. Sicher ist, dass alle ihre sozialen Kompetenzen gesteigert haben. Respektvoller Umgang miteinander, Pünktlichkeit und auch die Anerkennung der Leistungen von anderen gehörten dazu.

Gemeinsam genossen die sieben- bis 14-Jährigen auch die Pausen mit Obst, Tee und Wasser, großzügig bereitgestellt vom Fruchtexpress Haker, und das Mittagessen beim Laager Caterer Andreas Springer. Ein besonderer Dank gilt neben der Stadt Laage, die die Sporthalle kostenlos zur Verfügung stellte, den engagierten Förderern des SC Laage. Ohne deren großzügige Unterstützung wäre die Durchführung einer solch arbeitsaufwendigen Aktion unmöglich.

Zurück