Senioren mischen bei Hallen-Landesmeisterschaften mit

Von Jörg Knospe

Nach ihrem erfolgreichen 200-Meter-Lauf (v.l.): Rainer Grabert, Dr. Gottfried Behrens, Michael Walden und Dr. Wolfgang Meier. (Foto: J. Knospe)

Im Rahmen der Hallenlandesmeisterschaften der Männer und Frauen gingen auch einige Altersklassensportler erfolgreich an den Start. Dabei ging es in erster Linie um die Normerfüllung für die deutschen Seniorenmeisterschaften vom 1. bis 3. März in Halle/Saale.

Vor allem die Läufer sorgten für Spitzenresultate. Stefan Mast (M40) vom SV Turbine Neubrandenburg ging über 1500 Meter als Erster an den Start und markierte mit 4:33,26 Minuten gleich einen neuen Altersklassen-Landesrekord. Gleiches gelang seinem Vereinskollegen Rainer Grabert (M75). Der lief sowohl über 200 als auch über 400 Meter mit 34,88 Sekunden bzw. 1:22,12 Minuten Landesbestleistungen. Damit belegte er über 400 Meter sogar den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Eine Silbermedaille erlief sich Katja Knospe (W50) in 5:48,96 Minuten über 1500 Meter. Über 200 Meter waren die M65-Aktiven Dr. Gottfried Behrens und Michael Walden (beide SV Warnemünde) sowie Dr. Wolfgang Meier (HSG Uni Greifswald/M70) am Start. Behrens mit 30,58 und Meier mit 32,95 Sekunden verfehlten die Landesbestleistungen in ihren Altersklassen denkbar knapp. Michael Walden lief 32,32 Sekunden. Wolfgang Meier war außerdem noch mit 3,76 Meter im Weitsprung dabei. Ebenfalls im Weitsprung erreichten Olaf Creutzburg (LAV Waren) und Tino Mellmann (SV Blau-Weiß Grevesmühlen/beide M45) 4,92 bzw. 4,89 Meter. Im Stabhochsprung glänzte Jan Kawelke (M45) vom LAC Mühl Rosin mit 3,60 Meter. Damit verfehlte er seinen Landesrekord nur um zehn Zentimeter und belegte den dritten Platz.

Im Wurfbereich bestätigte Enrico Pyritz (M55) seine im Dezember aufgestellte Landesbestleistung mit der 7,26-Kilogramm-Kugel. Mit sehr guten 14,19 Metern holte er sich sogar den Landesmeistertitel vor Tino Mellmann (M45/9,59) und Stefan Denz (M40/8,95), beide HSG Uni Greifswald. Eine weitere Landesbestleistung steuerte Jeanette Denz (HSG Uni Greifswald/W45) bei. Mit 11,31 Metern überbot sie die seit 1990 (!) von Altmeisterin Renate Vogel gehaltene Bestmarke deutlich und kam in der Meisterschaftswertung hinter den Mehrkampf-Kadern Janina Baarck (13,79) und Sophie Weißenberg (12,95) auf einen beachtlichen dritten Platz. Ulrike Schläger (SV Blau-Weiß Grevesmühlen/W45) belegte mit 9,85 Metern den vierten Rang. Im Weitsprung wurde Anke Helle (TSV 1860 Stralsund/W45) mit 3,73 Metern Fünfte.

Zurück