Senioren erfolgreich bei Landemeisterschaften in Neubrandenburg

Von Dr. Ralf Bochert

Verbesserte zweimal ihren erst einen Monat alten Landesrekord über 100 Meter: Anke Stutz von der HSG Universität Greifswald. (Foto: Dr. F. Hempel)

Bei den Landsmeisterschaften der Erwachsenen in Neubrandenburg stellten sich auch elf Seniorinnen und Senioren dem zumeist deutlich jüngeren Starterfeld und errangen dabei sechs Landesmeistertitel, fünf zweite und drei dritte Plätze. Anke Stutz (HSG Universität Greifswald/W45) verbesserte ihre eigene Landesbestleistung aus dem Vormonat über 100 Meter zunächst im Vorlauf auf 14,58 Sekunden und im Finale noch einmal auf 14,52 Sekunden und wurde damit Zweite.

Im Weitsprung holte sich Stutz den Landesmeistertitel. Kurz vor Meldeschluss gelang ihr zusätzlich mit einer Zeit von 30,02 Sekunden über 200 Meter die Normerfüllung für die anstehende Deutsche Seniorenmeisterschaft. Zweifache Landesmeisterin wurde Stutz' Vereinskameradin Jeanette Denz (W35) im Kugelstoßen und im Diskuswurf. Den Titel im Speerwurf holte sich Bert Beyer (SV Einheit Löcknitz/M45) mit 53,45 Meter. Er verwies dabei den amtierenden Senioren-Europameister Torsten Heinrich (LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz/M45) auf Platz zwei. René Braun (1. LAV Bergen/M40) siegte im Diskuswurf.

Vizemeister im Stabhochsprung wurde Jan Kawelke (LAC Mühl Rosin/M40) mit 3,70 Meter vor André Damme (1. LAV Sternberg/M50). Stefan Denz (HSG Universität Greifswald/M35) gewann Silber im Diskuswurf, und Kerstin Bartsch (1. LAV Torgelow/W45) errang Bronze über 100 Meter.

Zurück