Präsidium kooptiert Gert Frahm als neuen Wettkampfwart des LVMV

Von Geschäftsstelle LVMV

Gert Frahm ist der neue Wettkampfwart des LVMV. (Foto: privat)

Auf der Präsidiumssitzung am 29. November wurde der Sanitzer Gert Frahm ‒ vielen schon bekannt aus seiner jahrelangen verantwortungsvollen Tätigkeit im Wettkampfbüro der Landesmannschaftsmeisterschaften ‒ ins Präsidium kooptiert. Er wird Nachfolger von Dr. Thomas Millat, der ihn auch vorgeschlagen hatte, als Wettkampfwart.

Gert Frahm ist 45 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Ehefrau und Tochter sind als Kampfrichterinnen ebenfalls der Leichtathletik verbunden. Beruflich ist er als Polizeibeamter in der Pressestelle der Polizeiinspektion Güstrow tätig. "Thomas hinterlässt natürlich große Fußstapfen. Die werde ich so schnell nicht ausfüllen. Aber alle können weiterhin erwarten, dass der Wettkampfwart des Verbandes Unterstützung bei der Organisation der Wettkämpfe bietet. Und ich weiß, da bin ich ja auch nicht allein", sagt Frahm zu seiner neuen Aufgabe.

Zunächst wird er sich wie mit der Teilnahme an der vergangenen Sitzung des Ausschusses Wettkampfwesen des LVMV und der Tagung der Wettkampf- und Kampfrichterwarte des DLV natürlich erst einmal einen Überblick verschaffen. Sein Ziel ist es, die komplexe Materie der Regeln, Ordnungen usw. ein wenig zu entflechten. Und das nicht nur für sich persönlich, sondern möglichst auch für alle anderen. Dabei sind schon einige Ideen gereift, für deren Umsetzung Gert Frahm aber auch auf die Unterstützung der Vereine angewiesen ist. Wir alle wünschen uns eine gute Zusammenarbeit.

Zurück