Neun Medaillen bei Jugend-DM in Ulm

Von Christoph Thürkow

Neun mal Edelmetall gewannen Mecklenburg-Vorpommerns Nachwuchsleichtathleten bei den am Wochenende ausgetragenen Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm. Erfolgreichster Starter war der Rostocker Läufer Tom Gröschel.

Der 18-Jährige Schützling von Klaus-Peter Weippert gewann am Freitagabend souverän über 5.000 Meter in 14:39,32 Minuten und holte zudem zwei Tage später Bronze über 3.000 Meter (8:33,80 min). "Nach einer verkorksten Saison bin ich richtig happy über die beiden Medaillen in Ulm", freute sich der Schüler der CJD Christophorusschule in Rostock.

Eine Millimeterentscheidung erlebten die Zuschauer im Ulmer Donaustadion über die 800 Meter der männlichen Jugend A. Michel Berning von Sportclub Neubrandenburg hatte um 2/100 Sekunden die Nase vorn und gewann vor Andreas Lange (LG Reinbek/Ohe) in 1:51,16 Minuten.

Eine ganz starke Vorstellung lieferte auch Kugelstoßer Dennis Lewke ab. Bei Dauerregen erzielte der Neubrandenburger mit 21,15 Meter einen neue persönliche Bestleitung und präsentierte sich mit seinem Sieg in guter Verfassung für die 1. Olympischen Jugend-Sommerspiele in Singapur (14. bis 26. August).

Weitere Medaillen in Ulm gewannen Filip Burmeister (Silber im Kugelstoßen MJB mit 18,61 m), Maximilian Cichowski (Bronze im Weitsprung MJB mit 7,04 m), Anna Rüh (Bronze im Kugelstoßen WJB mit 14,74 m und Bronze im Diskuswerfen WJB mit 49,09 m; alle SC Neubrandenburg) sowie Eric Millarth (Bronze im Kugelstoßen MJA mit 18,08 m; Schweriner SC).

Landestrainer Dr. Peer Kopelmann war mit dem Abschneiden der Jugendlichen sehr zufrieden: "Ein wirklich gutes Ergebnis für unser kleines Bundesland. Glückwunsch auch an die betreuenden Heimtrainer, die ihre Athleten auf den Punkt fit gemacht haben."

Positiv hervorzuheben sind auch die weiteren Endkampfplatzierungen:

Platz 4:

- Stefanie Gotzhein (SC Neubrandenburg): 400 Meter WJB in 55,76 Sekunden
- Reno Kolrep (1. LAV Rostock): 1.500 Meter MJA in 3:58,14 Minuten
- Tom Konrad (Schweriner SC): Stabhochsprung MJA mit 5,00 Metern

Platz 5:

- Patrick Kuhn (Schweriner SC): 100 Meter MJA in 10,81 Sekunden
- Philipp Baar (Schweriner SC): 1.500 Meter MJA in 3:58,86 Minuten
- Annemarie Schwanz (SC Neubrandenburg): 800 Meter WJB in 2:11,20 Minuten
- Christian Jagusch (SC Neubrandenburg): Kugelstoßen MJA mit 17,84 Metern
- Elisa Lentz (SC Neubrandenburg): Kugelstoßen WJB mit 12,94 Metern

Platz 7:

- Dennis Peinke (Schweriner SC): Dreisprung MJB mit 13,62 Metern
- Marten Ohde (TSV Empor Zarrentin): Speerwurf MJB mit 61,64 Metern

Platz 8:

- Laura Frick (Schweriner SC): Stabhochsprung WJA mit 3,30 Metern
- Karl Schreiber (1. LAV Rostock): 1.500 Meter MJA in 4:02,55 Minuten
- Dennis Peinke (Schweriner SC): Weitsprung MJB mit 6,60 Metern
- 4 x 100 Meter Staffel WJA des SC Neubrandenburg mit Stefanie Gotzhein, Dominique Cirstea , Anne Sagafe und Johanna Krönes in 50,32 Sekunden


Im Anschluss an die Titelkämpfe in Ulm wurden Stefanie Gotzhein (4 x 400 Meter), Anna Rüh (Diskuswurf und Kugelstoßen), Elisa Lentz (Kugelstoßen) und Filip Burmeister (Kugelstoßen; alle SC Neubrandenburg) für den traditionellen U18-Länderkampf gegen Polen in Borna (14. August) nominiert.

Landestrainer Dr. Peer Kopelmann und Jugendwart Christoph Thürkow gratulieren allen erfolgreichen Athleten/innen sowie ihren Trainern/innen.

Zurück