Neubrandenburger dominieren Landesmeisterschaften im Halbmarathon

Von Ortwin Kowalzik

Bei gutem Laufwetter wurden am vergangenen Sonnabend die Landesmeisterschaften im Halbmarathon und der sechste Wertungslauf im MV-Straßenlaufcup ausgetragen. Der Lauf erlebte in diesem Jahr seine 23. Auflage und mit insgesamt 157 Startern eine Rekordbeteiligung.

Nach der kurzfristigen Absage der Vorjahrssieger Stephan Trettin und Anne-Kathrin Litzenberg und dem Fehlen von weiteren sieben Läufern der Top Ten bei den Männern konnten sich andere Starter gut in Szene setzen. Die "neuen" Favoriten wurden dabei ihrer Rolle vollauf gerecht. Zwei Neumitglieder des SV Turbine Neubrandenburg, Maik Schmidt (Altersklasse M40) und Anna-Izabela Böge (W35), beherrschten mit gleichmäßigen Zeiten in den zehn Runden im Kulturpark das Feld der 134 Halbmarathon-Starter. Schmidt lief in 1:16:58 Stunden einen klaren Sieg heraus und war nur wenige Sekunden langsamer als Vorjahrssieger Trettin. Auf Platz zwei landete Christian Kittler (M40/HSV Neubrandenburg/1:19:03) vor Chritian Kurrat (M20/TC Fiko Rostock/1:20:34). Kurrat besaß allerdings für die Landesmeisterschaften keinen Startpass und wurde somit nicht gewertet. Deshalb landete der Viertplatzierte Jan-Henrik Lange (M30/HSG Uni Greifswald) auf dem dritten Podiumsplatz.

Die Frauenwertung wurde eine klare Angelegenheit für die Laufcup-Gesamtsiegerin des Vorjahres, Anna Izabela Böge (W35), die als Gesamtsechste ins Ziel kam und ihre persönliche Zielstellung von 1:22:00 Stunden mit 1:23:09 Stunden knapp verfehlte. Teilweise war dabei sogar der Streckenrekord (1:21:00) in Gefahr. Mit Angelika Schlender-Kamp (W40/1:31:04) belegte eine Läuferin des gastgebenden HSV Neubrandenburg den zweiten Platz. Es folgten die routinierte Katja Knospe in 1:33:48 Stunden und Heike Grunow (beide SV Turbine Neubrandenburg/knapp zwei Minuten zurück) auf den Rängen drei und vier.

Insgesamt wurden die Landesmeisterschaften im Halbmarathon in diesen Jahr erneut von den beiden Neubrandenburger Laufgruppen (Turbine und HSV) geprägt. Die 23 HSV-Starter errangen sechs Altersklassensiege und 15 Podestplätze. Dem standen die 22 Turbine-Läufer mit drei Altersklassen-Siegen und zwölf Plätzen auf den Treppchen nur wenig nach. Drei Altersklassensiege gingen auf das Konto der FHSG Stralsund, der Rest verteilte sich auf weitere sieben Vereine. Über 7,5 Kilometer waren Holger Kühne (M35) in 27:41 Minuten und Stela Grobbecker (weibliche Jugend) vom Sportclub Laage in 36:22 Minuten die Schnellsten.

Zurück