Marlow: Hallensportfest für die jüngsten Talente der Region

Von Dirk Griephan

Mit viel Elan waren die Mädchen und Jungen in Marlow bei der Sache. (Foto: D. Griephan)

Alljährlich richtet die Stadt Marlow in Zusammenarbeit mit dem LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz ein Hallensportfest für die jüngsten Talente der Region aus. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Die Initiatoren schrieben sich vor Jahren auf die Fahnen, aktiv dem Bewegungsmangel und den daraus resultierendem Krankheitsbildern schon bei Kindern entgegenzuwirken und sie präventiv für den regelmäßigen Sport zu gewinnen. Die Vorbereitung auf den Wettkampf an den Schulen und in den Vereinen soll „der Weg sein“, eine mögliche Mitgliedschaft in einem Verein ein Ziel.

Vereine aus Bad Doberan, Gnoien, Bad Sülze und vieler Schulen des Einzugsbereichs nahmen teil. Zwei- und Vier-Runden-Lauf, Medizinballschocken, Dreierhopp – diese Disziplinen, machten weitab von der vom DLV verlangten „Neuen Kinderleichtathletik“ sichtlich und hörbar Laune und brachten über 100 kleine Starterinnen und Starter in die moderne Marlower Halle. Eltern, Geschwister und Großeltern unterstützten lautstark von der Tribüne. Stolz nahmen die Jüngsten nach einem kurzweiligen, vierstündigen Wettbewerb bei den Siegerehrungen die von der Grünen Stadt Marlow gestellten Medaillen vom Stadtpräsidenten in Empfang.

Der LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz nutzt dieses Sportfest auch zur Sichtung nach neuen Talenten. Das eine oder andere war dabei… Bemerkenswert: Die Jüngsten wurden an den verschiedenen Stationen von älteren Vereinsmitgliedern betreut, die nun bei Landesmeisterschaften, Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften starten und selbst einmal in Marlow die ersten Lorbeeren ernteten.

Zurück