Mannschaftsmeisterschaften in Sanitz

Von Geschäftsstelle

Werbung für die Kinderleichtathletik: Isabel Gelhar vom LAC Mühl Rosin beim Weitsprung. (Fotos: J. Möde)

Mehr als 50 Teams mit über 400 Teilnehmern aus 14 Vereinen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern schickten sich am Samstag an Pokale, Medaillen und Urkunden bei den Landesmeisterschaften der Mannschaften in Sanitz zu gewinnen. Es wurde wieder ein toller Wettkampf mit einer stimmungsvollen Atmosphäre, wie man es sich für die Kinderleichtathletik nur wünschen kann.

Es ist natürlich sehr erfreulich, wenn zum Saisonende in den teilnehmenden Vereinen noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden, um in einem besonderen Wettkampf um Mannschaftsehren zu ringen. Voraussetzung dafür war wieder einmal das hohe Engagement des ausrichtenden Vereins LAV Ribnitz Damgarten/Sanitz, der Stadtverwaltung mit dem Bauhof und der Feuerwehr des Ortes, sowie der Einsatz umsichtiger Kampfrichter und zahlreicher Helfer.

Ein wenig überraschend war es dann schon, dass gleich drei Titel nach Schwerin gingen, was die verbesserte Nachwuchsarbeit der letzten Jahre in der Landeshauptstadt verdeutlicht. Der Gastgeber konnte zwei Siege verbuchen. Die weiteren Goldmedaillen gingen nach Mühl Rosin, an die LG Neubrandenburg und die HSG Uni Greifswald. Darüber hinaus gehörten auch Athleten des PSV Neustrelitz und des 1. LAV Rostock zu den Medaillengewinnern. Erfreulich war auch die Teilnahme einer Mannschaft des SSV Binz.

Bei den Einzelleistungen gilt es die 1,36 Meter im Hochsprung von Emily Krüger (AK 10, PSV Neustrelitz) hervorzuheben, denn dies bedeutete neuen Landesrekord in dieser Altersklasse.

Über 50 Mannschaften traten in Sanitz an – so viele hat es seit 1999 nicht gegeben. Der 1. LAV Rostock war seitdem der einzige Verein, der an allen Veranstaltungen teilnahm. Es folgen die HSG Uni Greifswald und der LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz (je 12), LAC Mühl Rosin (11) und die LG Neubrandenburg (10). Die meisten Mannschaftssiege errang bisher der 1. LAV Rostock (35) gefolgt von dem LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz (20) und den Neubrandenburgern (SCN: 14, LG NB: 12)

Der Ausschuss Wettkampfwesen wird auf seiner Herbsttagung eine Auswertung aller Landesmeisterschaften der Saison vornehmen, wobei auch punktuelle Fehler bei der Wettkampfauswertung und die Wiederholung von Läufen wegen technischer Probleme bei der Zeitmessung zur Sprache kommen dürften.

Zurück