LVMV-Senioren bei Titelkämpfen auf dem Treppchen

Von Dr. Gottfried Behrens

Mit 16 Siegen (Vorjahr 12) stellten die LVMV-Senioren bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften von Hamburg, Schleswig-Holstein und MV noch einmal seine Stärke im Norden unter Beweis. Allen zwölf Startern aus acht Vereinen gelang der Sprung aufs Siegerpodest.

Bei böigem Wind, aber warmen Temperaturen in Flensburg war Jan Kawelke (AK M45/LAC Mühl Rosin) mit drei Siegen im Hoch- und Weitsprung (1,71 und 5,45 m) und im Speerwurf (800 g/39,68 m) sowie mit dem Silberrang im Diskuswerfen (2 kg/29,28 m) der erfolgreichste MV-Starter. Dreifachsiegerin wurde auch Jeanette Denz (W40/HSG Uni Greifswald) im Wurf- und Stoßbereich (11,62 m mit der 4-kg-Kugel/34,03 m mit dem 1-kg-Diskus/26,10 m mit dem 600-g-Speer). Damit verteidigte sie zwei ihrer Vorjahrestitel. Das gelang auch Christine Lohöfener (W50/1. LAV Sternberg) im Kugelstoßen (3 kg/10,25 m) und im Diskuswerfen (1 kg/34,85 m).

Sprinter Dr. Gottfried Behrens (M65/SV Warnemünde) verteidigte ebenfalls seine beiden Vorjahrestitel. Dabei litten die Zeiten über 100 und 200 Meter (15,12 s/31,20 s) unter dem Gegenwind. Die Warnemünder stellten mit drei Athleten (7 Podestplätze) das größte Fraktion im LVMV-Team. Prof Dr. Horst Theel (M60) wurde Kugelstoßdritter (9,20 m). Überraschend stark war der erstmalige Auftritt von Michael Walden (M65), der die 400 Meter in 75,1 Sekunden gewann und Zweiter über 200 m (33,06 s) bzw. Dritter über 100 m (16,37 s) wurde. Wie im Vorjahr lieferte Tino Mellmann (M40/SV Blau-Weiß Grevesmühlen) einen überzeugenden Auftritt ab. Er gewann den Weitsprung (5,13 m) und das Speerwerfen (800 g/44,00 m) und belegte Platz zwei sowie im Kugelstoßen (7,26 kg/10,70 m).

Zwei Siege gingen an den SV Turbine Neubrandenburg. Bernd Howe (M60) siegte mit der 5-kg-Kugel (9,93 m). Außerdem wurde er Hochsprung-Zweiter (1,36 m) und Weitsprung-Dritter (4,15 m). Uwe Boll (M55) gewann die 400 Meter in 64,2 Sekunden und wurde Zweiter über die doppelte Distanz (2:33,35 min). Zuverlässig große Weiten liefert im Speerwurf Torsten Heinrich (M50/1. LAV Rostock) ab. Diesmal wurde seine Siegerweite mit dem 700-g-Gerät mit 56,52 Meter vermessen. Die Zuverlässigkeit in Person ist auch der in der M80 startende Dr. Karl- Heinz Nitschke (HSG Uni Rostock), was sein zweiter Platz im Weitsprung (3,26/Wind: +2,9) unterstreicht. Auch Stefan Denz (M40/HSG Uni Greifswald) stand als Dritter im Diskuswerfen (2 kg/23,47 m) auf dem Siegertreppchen.

Zurück