Laufen macht Schule: Laufabzeichentag am 8. Juni in Neubrandenburg

Von Dr. Kristin Behrens

Kondition und Teamgeist – das können Schülerinnen und Schüler in MV in jedem Schuljahr erneut unter Beweis stellen. Der Leichtathletik-Verband Mecklenburg-Vorpommern (LVMV) initiiert seit vielen Jahren einen landesweiten Laufabzeichen-Wettbewerb, 2016 am 8. Juni in Neubrandenburg.

Ziel ist es, die Mädchen und Jungen an das Laufen heranzuführen und sie dafür zu begeistern, denn Laufen kann unabhängig von Sportgeräten jederzeit und unkompliziert betrieben werden und hält vor allem fit. Alles was man für das Laufabzeichen braucht, sind ein bisschen Puste und Ehrgeiz, denn bei diesem Wettbewerb zählen die Leistung der gesamten Schule und die gemeinsame Freude am Laufen. Am Laufabzeichenwettbewerb können Schülerinnen und Schüler aller Schulformen teilnehmen. Die Wertung erfolgt in den Kategorien Grundschule, Regionalschule, Gymnasium/Gesamt-/Berufsschule und Förderschule. Das Laufabzeichen ist abgelegt, wenn die Schülerin oder der Schüler 15 Minuten (Stufe 1), 30 Minuten (Stufe 2) oder 60 Minuten (Stufe 3) in beliebigem Tempo ohne Pause läuft. Der Leistungsindex ermittelt das Ergebnis einer Schule. In jedem Jahr werden die besten Drei jeder Schulform ausgezeichnet. Landesweit boomt dieser Wettbewerb – im vergangenen Jahr wurden insgesamt 18.000 Laufabzeichen in MV abgelegt.

Dabei fand 2015 in Grimmen erstmals ein landesweiter Laufabzeichentag statt. Die Veranstaltung war mit über 400 Teilnehmern ein voller Erfolg und soll nun fortgesetzt werden. Neubrandenburg mit seiner bekannt großen Laufszene war dafür erste Wahl für den LVMV, denn viele Schulen Neubrandenburgs veranstalten bereits seit Jahren Laufabzeichentage für ihre Schülerinnen und Schüler. Der Verband erwartet am 8. Juni rund 1000 Schülerinnen und Schüler im Kulturpark, die an diesem Tag gemeinsam das Laufabzeichen ablegen werden. Jörg Knospe – Sportlehrer und Vorsitzender des SV Turbine Neubrandenburg – hat die Organisation der Veranstaltung vor Ort koordiniert und regionale Sponsoren und Unterstützer mit ins Boot geholt. Der Kreissportbund Mecklenburgische-Seenplatte, die Sportjugend, Sportlehrerinnen und -lehrer der Neubrandenburger Schulen sowie die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin engagieren sich rund um die Veranstaltung und ermöglichen diesen Laufabzeichentag in Neubrandenburg.

Neuer Partner des Leichtathletik-Verbandes ist die AOK Nord-Ost, die sich zukünftig vor allem im Breiten- und Gesundheitssport engagieren möchte. Der Laufabzeichen-Wettbewerb soll so zum „Dauerrenner“ in den Schulen von MV werden. In diesem Jahr wird es eine weitere Neuerung geben. Sport bringt Menschen in Bewegung, fördert Miteinander und Mobilität, verbessert körperliches und psychisches Wohlbefinden, stärkt das Selbstbewusstsein und macht vor allem Spaß. Das gemeinsame Sporttreiben von Kindern mit und ohne Behinderung besitzt ein hohes Inklusionspotential. Deshalb wird der Laufabzeichentag erstmals in Kooperation mit dem Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport durchgeführt. Diese gemeinsame Zusammenarbeit soll sukzessive ausgebaut werden.

Nach einer gemeinsamen Erwärmung fällt der erste Startschuss am 8. Juni um 9.00 Uhr für die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen. Alle weiterführenden Schulen starten um 10:30 Uhr. Ansprechpartner: Dr. Kristin Behrens (Mail: k.behrens@lvmv.de; Telefon: 0151/12 31 25 27), LVMV-Geschäftsstelle, Trotzenburger Weg 15,18057 Rostock, Telefon: 0381/80 87 620, Fax: 0381/80 87 619; Mail: info@lvmv.de.

Zurück