Landesmeisterschaften Crosslauf in Bad Doberan

Von Marian-Bernd Pries

Anne-Katrin Litzenberg (mitte) gewann vor Anna Brust (links) und Anna Izabela Böge. (Foto: M.-B. Pries)

Der Kellerswald am westlichen Rand von Bad Doberan war Austragungsort der letzten Freiluftmeisterschaften des LVMV. Bei herrlichem Herbstwetter bewarben sich knapp 400 Läuferinnen und Läufer aus über 40 Vereinen über Distanzen zwischen 900 Metern und 6,7 Kilometern um die Titel.

Dabei waren die Jüngsten gerade einmal sieben Jahre alt, der Nestor des Feldes war der 83-jährige Neubrandenburger Georg Dähne. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren setzten sich die Favoriten klar durch. Anne-Katrin Litzenberg vom Tri Fun Güstrow ließ vom Start weg keine Zweifel darüber aufkommen, dass sie gewillt war, den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Im Ziel hatte sie fast eine halbe Minute Vorsprung vor ihren Konkurrentinnen und damit nicht nur den Titel sondern auch ihr zweites großes Vorhaben, den erstmaligen Triumph in der Laufcupwertung des Landes, erreicht. Den zweiten Platz erspurtete sich die überraschend starke Anna Brust vom Hochschulsportverein Neubrandenburg knapp vor der allgemein höher eingeschätzten Anna Izabela Böge vom SV Turbine der Viertorestadt.

Matthias Weippert vom TC Fiko Rostock ließ in der ersten Runde zunächst der jüngeren Konkurrenz den Vortritt. Doch dann zeigte der 38-jährige Lehrwart des LVMV allen, wozu er noch in der Lage ist. Nach absolvierten 6,7 Kilometern hatte er über eine Minute Vorsprung vor dem wiedererstarkenden Schweriner Mathias Ahrenberg. Rang drei ging an Jan-Henrik Lange (HSG Uni Greifswald). Insgesamt 18 Vereine teilten sich die 43 vergebenen Titel. Während in den Jugendklassen der SC Neubrandenburg sowohl quantitativ als auch qualitativ haushoch überlegen war, konnten in den jüngeren Schülerklassen zehn Vereine zwischen Eggesin und Wismar über mindestens einen Titel jubeln.

Unter den neun Vereinen, die sich in den Erwachsenenklassen über Titelehren freuen konnten, war der HSV Neubrandenburg mit sechs Goldmedaillen am erfolgreichsten. Positiv ausgezahlt hat sich die Aufnahme der Crossmeisterschaften in die VR-Laufcup-Serie des Landes. So waren die Erwachsenen-Altersklassen erfreulich gut besetzt. Auch in den jüngeren Schülerklassen konnte der Starter starke Felder ins Rennen schicken. Bleibt zu hoffen, dass die jungen Leichtathleten bei der Stange bleiben und zukünftig auch in den höheren Jugendklassen wieder für mehr Konkurrenz sorgen.

Insgesamt konnte der Präsident des Landes-Leichtathletikverbandes, Andreas Bluhm, mit 120 Teilnehmern mehr als im Vorjahr ein äußerst positives Fazit ziehen. Sein besonderer Dank galt gleichzeitig dem Bad Doberaner SV, der als Ausrichter der diesjährigen Meisterschaften seine Aufgabe mit Bravour erfüllte.

Zurück