Landeshallenmeisterschaften Ende Januar in Neubrandenburg

Von Dr. Peter Wegner

Es ist für den Beobachter immer eine große Freude, wenn sich die jüngsten Leichtathleten mit so viel Ehrgeiz, Begeisterung und Emotionen im Wettkampf mit Gleichaltrigen messen wollen. Eine besondere Herausforderung bildete am Samstag der Mehrkampf für die acht bis elfjährigen.

Einmal mehr waren Vielseitigkeit und Durchhaltevermögen der ca. 300 Starter aus 25 Vereinen gefragt. Erfreulich war, dass Sportlerinnen und Sportler aus dem ganzen Land die hervorragenden Bedingungen im Jahnsportforum nutzten, um am Höhepunkt der Hallensaison teilzunehmen. Nicht nur die größeren "Nachwuchsvereine" wie Mühl Rosin, Ribnitz-Damgarten/Sanitz, LG Neubrandenburg, Schweriner SC, 1. LAV Rostock oder die HSG Uni Greifswald machten wieder auf sich aufmerksam.

Auch die in den vergangenen Jahren erstarkte SG Dynamo Schwerin mit drei Titeln oder der TSV Malchin und der 1. LAV Bergen auf Rügen trugen sich in die Siegerlisten ein. So war denn auch Sigfried Ulbricht aus Malchin sichtlich zufrieden mit dem Abschneiden seiner Sportlerinnen und Sportler. Er lobte auch den Gesamtablauf der Veranstaltung, wenngleich der zeitliche Umfang wieder enorm war, aber das habe man ja vorher gewusst und sich darauf eingestellt.

Prächtige Stimmung brachten noch einmal die 4 x 100 Meter Mixedstaffeln, bei denen die LG Neubrandenburg und der LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz die Goldmedaillen erkämpften. Als beste Trainingsstützpunkte des Jahres 2010 wurden Greifswald, Mühl Rosin und Ribnitz-Damgarten/Sanitz bei dieser Veranstaltung geehrt.

Besonders hervorzuheben sind die Leistung folgender Athleten:

- Kira Reichert (2002, SG Dynamo Schwerin): Weit mit 3,96 m, 50 m in 7,98 s
- Emily Pinnow (2001, LAV Ribnitz-Damgarten/ Sanitz): Hoch mit 1,33 m, Weit mit 4,31 m
- Xenia Piechert (2000, 1. LAV Bergen auf Rügen): 50 m in 7,64 s, 800 m in 2:45,62 min

- Felix Müller (2003, 1. LAV Bergen auf Rügen): 927 Punkte
- Roman Zöllner (2002, Dynamo Schwerin): 1099 Punkte, 800 m in 2:47,88 min
- Sebastian Sprössel (2001, PSV Wismar): 50 m in 7,69 s
- Eric Martin (2000, TSV Malchin): 1614 Punkte, Hoch mit 1,38 m
- Lennard Voigt (2000, HSG Uni Greifswald): 1588 Punkte, Weit mit 4,55 m

Tim Lübbert (1478 Punkte), Kira Reichert (beide SG Dynamo Schwerin; 1232 Punkte), Emily Pinnow (1649 Punkte) und Johanna Schween (beide LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz; 1700 Punkte) stellten mit ihren Leistungen jeweils neue Landesbestleisungen im Mehrkampf auf.

Eine besondere Berufung gab es am Sonntag im Rahmen der Landeshallenmeisterschaften der Jugend B und der Erwachsenen: Wettkampfwart Dr. Thomas Millat und Kampfrichterwart Guido Mussehl wurden nach entsprechenden Schulungen und erfolgreicher Prüfung durch den Bundesausschuss Wettkampfwesen des DLV als Nationale Technische Offizielle (NTO) ernannt. Sie gehören damit zu den besten Kampfrichtern in Deutschland und haben hoffentlich darüber hinaus auch immer die richtigen Entscheidungen parat.

Zurück