Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" war ein Erlebnis

Von Dirk Griephan

Wolfgang Baade

Das Rostocker Leichtathletikstadion war Austragungsort des Landesfinales "Jugend trainiert für Olympia" der Schulmannschaften von MV. Wieder einmal schafften es Wolfgang Baade und Manfred Matthies sowie ihre vielen Helfer, an zwei Wochentagen einen Wettkampf auf dem Niveau einer Verbandsmeisterschaft auf die Beine zu stellen.

Neben vielen persönlichen Bestleistungen ‒ oft auch aufgestellt durch Schülerinnen und Schüler, die (noch) nicht im heimischen Leichtathletik-Verein trainieren ‒ sind der inzwischen noch einmal verbesserte deutsche Rekord im Kugelstoßen durch Patrick Müller (U18) und die Einstellung des Landesrekords im Hochsprung der Altersklasse W11 von 1,50 Meter durch Hannah Bittorf hervorzuheben. Toll auch die Begeisterung der Mannschaftsmitglieder, die von Wettkampfstätte zu Wettkampfstätte zogen, um ihre Einzelkämpfer anzufeuern. Die Siegermannschaften der WK II und WK III vertreten unser Bundesland beim Finale im Herbst in Berlin.

Ergebnisse 2013: WK II, Jungen: 1. Sportgymnasium Neubrandenburg 8927 Punkte, 2. CJD Rostock 7645, 3. Gymnasium Neukloster 7554. Mädchen: 1. Sportgymnasium Neubrandenburg 8300, 2. Sportgymnasium Schwerin 7598, 3. Richard-Wossidlo-Gymnasium Waren/Müritz 6940. WK III, Jungen: 1. Sportgymnasium Neubrandenburg 8301, 2. CJD Rostock 7281, 3. Friderico-Francisceum-Gymnasium Bad Doberan, 7063 Punkte. Mädchen: 1. Sportgymnasium Neubrandenburg 7306, 2. Sportgymnasium Schwerin 7163, 3. CJD Rostock 6975. WK IV, Jungen: 1. CJD Rostock 5303, 2. Gymnasium SZ „Felix Stillfried“, Strahlendorf 5276, 3. RS Sanitz 4955. Mädchen: 1. CJD Rostock 5810, 2. RS Sanitz 5589, 3. RS „Am Kamp“ Bad Doberan 5311.

Zurück