Laager Clubläufer beim Volkslauf in Groß Wokern

Von André Stache

Für die agilen Ausdauersportler des Sportclubs Laage war die Reise in den kleinen Ort, ganz in der Nähe von Teterow, gar nichts besonderes. Schon im vergangenen Jahr starteten die nimmermüden Läuferinnen und Läufer bei der Veranstaltung, die mitten in das alljährlich stattfindende Dorffest eingebettet ist.

Während die weniger ambitionierten Sportlerinnen und Sportler die 2 Kilometer unter die Füße nahmen, stellten sich die Erwachsenen dem 6,3 Kilometer langen Hauptlauf. Auf einem sehr angenehm zu laufenden Rundkurs zeigten dann besonders die jüngeren Laager was sie so drauf haben.

Wieder einmal konnte der 16-Jährige Torben Schlinke sein Können präsentieren und siegte nach 24,22 Minuten, klar vor dem Güstrower René Koch (24,39 min) und seinen 14-Jährigen Vereinskameraden Tobias Naß, der nach 25,27 Minuten ins Ziel lief.

Bei den Frauen siegte völlig überraschend, aber nicht unverdient, die noch 13-Jährige Stella Grobbecker (30,54 Minuten). Ihr Rennen wurde nur durch einen Sturz unterbrochen, den die Zweitplatzierte Claudia Schuster (SV Eintracht Groß Wokern) allerdings nicht für sich ausnutzen konnte. Nach 31,35 Minuten lief sie ins Ziel und verwies die vereinslose Ramona Londenau auf den Bronzeplatz.

Insgesamt hatten sich über achtzig Ausdauerbegeisterte, trotz der widrigen Bedingungen auf die Strecken gewagt und damit die Veranstaltung mit Leben gefüllt. Nach dem Wettkampf fuhr eine kleine Abordnung direkt nach Kronskamp, um im örtlichen VW Autohaus den Familientag tatkräftig zu unterstützen.

An kleinen Stationen konnten die jungen Gäste ihr Können zeigen und ganz nebenbei auch eine Erinnerungsmedaille erkämpfen. Die Clubsportler stellten sich als Organisatoren und Kampfrichter zur Verfügung. Insgesamt konnten sich sechsundvierzig Kinder, die alle engagiert ihre Übungen absolvierten, über eine Medaille freuen und einige zeigten ihre sofort Eltern, Großeltern und Freunden.

Zurück