Kindersportfest in Laage: Über 50 Mädchen und Jungen am Start

Von André Stache

Die Altersklassensieger der Jahrgänge 2000 bis 2005 stellten sich gemeinsam mit den Kampfrichtern der Fotografin. (Foto: C. Gudera)

Über 50 Mädchen und Jungen waren in den Osterferien sportlich aktiv. Traditionell hatte die Laufgruppe des Sportclubs Laage eingeladen, und Kinder von drei bis dreizehn Jahren nutzten das Angebot dankbar. Es galt, an vier Stationen zu springen, zu hüpfen, Medizinbälle zu stoßen und einen Hindernis-Parcours zu bewältigen.

Für einige der zum Teil noch sehr jungen Sportlerinnen und Sportler war diese Erfahrung etwas ganz Besonderes, denn es war der erste Wettkampf in ihrem Leben. Dabei wurden nicht nur Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl der jungen Sportler gestärkt, auch Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit wurde einer Prüfung unterzogen, denn jede und jeder wollte der/die Beste sein, was natürlich im Wettkampf nicht möglich ist.

Am Ende wurden alle Kinder mit Medaillen und die Altersklassen-Besten mit Pokalen geehrt. Für die Laager Kampfrichtergilde um Andreas Heise war das Sportfest eine gute Möglichkeit, ihr Fachwissen auszubauen und zu stabilisieren. Durch die großzügige Unterstützung der Sponsoren des SC Laage entstanden für die Kinder und deren Familien keinerlei Kosten.

Zurück