Kinder richtig stark gemacht

Von André Stache

Dieses Gefühl hatten die Initiatoren des zweiten Sportfestes, das unter dem Gesamt Thema "Kinder stark machen" stand. Einen ganzen Vormittag konnten begeisterte Kinder Sport machen und um Medaillen kämpfen, die vom Leichtathletik-Verband Mecklenburg-Vorpommern (LVMV) bereitgestellt worden waren.

In Zusammenarbeit mit der Bundeszentale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Leichtathletik-Verband Mecklenburg-Vorpommern war es das Ziel der Aktiven des Sportclub Laage, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl von Heranwachsenden zu stärken und damit ihre Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit zu fördern.

Erstaunlich mutig kämpften die Mädchen und Jungen dann um jeden Zentimeter und jede Sekunde. Medizinball schocken, Schlussweitsprünge und ein Schlängellauf waren zu bewältigen. Zudem galt es auf Zeit einen Hocker zu erklimmen, was den meisten noch Schwierigkeiten bereitete. Im abschließenden Staffelwettbewerb Mädchen gegen Jungen mussten die Jungs dann auch die sportliche Klasse der Mädchen anerkennen, die hauchdünn gewannen.

Mehrmals wurden die Aktionen für Obst und Trinkpausen unterbrochen. Fast schon traditionell hatte der Fruchtexpress Klaus-Peter Haker Obst und Andreas Springer vom "Ballhaus" in Laage den Tee kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Bei der abschließenden Siegerehrung war dann die Stimmung auf dem Höhepunkt. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille und die Besten einen Siegerpokal. Für die Veranstalter war auch die Tatsache, dass die vor wenigen Wochen ausgebildeten Kampfrichter, ihre erste Bewährungsprobe mit Bravour bestanden, sehr erfreulich. Alle Stationen wurden professionell betreut und somit sehr gute Auswertegrundlagen geschaffen.

Am Ende gilt dem Unternehmen EURWASSER und der Laager Wohnungsgesellschaft ein besonderer Dank. Neben dem BLOCK HOUSE in Rostock und dem Optiker Reding haben sie die Veranstaltung tatkräftig unterstützt.

Zurück