Jubiläumslauf in der Bützower City mit Teilnehmerrekord

Von Ortwin Kowalzik/Dr. Peter Wegner

Die beiden Schnellsten über zehn Kilometer: Sieger Maik Schmidt (Nr. 53) und Matthias Ahrenberg. (Fotos: Dirk Behm)

Der 10. Bützower Citylauf lockte am vergangenen Sonntag 337 Teilnehmer an. Zu dieser Bestmarke trug sicherlich auch das gute Laufwetter und die Integration der sportlichen Veranstaltung in das Stadtfest bei. Über die 10 Kilometer starteten 202 Läufer, die auf einem Rundkurs fünfmal den Marktplatz passierten. Außerdem standen für die jüngeren Läufer noch Strecken über 5 und 2 Kilometer auf dem Programm.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer (202 Teilnehmer), der gleichzeitig 10. Wertungslauf im VR-Laufcup und für die Landesmeisterschaft von der Jugend bis zu den Senioren war, gewann bei den Männern Mike Schmidt (HSV Neubrandenburg/M40/34:30 Minuten) vor Mathias Ahrenberg (Post Telekom Schwerin/M30/35:06) und Stephan Wiersbitzky (HSG Uni Greifswald/M20/36:12).

Die Frauen-Konkurrenz wurde einmal mehr von Carmen Siewert /SG Greifswald/W35) beherrscht, die die Ziellinie nach 37:07 Minuten als Gesamtfünfte überquerte. Den zweiten Platz sicherte sich erwartungsgemäß Siewerts Vereinskameradin Sandra Eltschkner (W20/38:31) vor Anne-Kathrin Litzenberg (Post Telekom Schwerin/W20/41:42).

Zwei besonders erwähnenswerte Leistungen gab es auch: Der Rostocker Reinhard Wolff (M70) stellte in seiner Altersklasse mit 43:11 Minuten eine neue Bestzeit auf. Georg Dähne vom HSV Neubrandenburg (M80) verbessert seine Bestzeit von Start zu Start. Diesmal lief er 57:39 Minuten. Die Landesmeistertitel gingen an zwölf Vereine, wobei die HSG Uni Greifswald mit fünf Spitzenplätzen in den Altersklassen besonders dominant war. Über fünf Kilometer behaupteten sich Benjamin Bullinger (Lüneburger SV/M20) in 17:36 Minuten und Leonie Poppe (1. LAV Rostock/AK14/20:50).

Nachdem der Bad Doberaner Landrat Thomas Leuchert den Startschuss gegeben hatte, herrschte auch bei der Siegerehrung auf dem Marktplatz gute Stimmung. Der "Starter" überreichte gemeinsam mit dem Bützower Bürgermeister Sebastian Constien und LVMV-Präsident Jürgen Flehr die Medaillen und Urkunden. Wieder einmal meinte ein Läufer, dass die Streckenlänge um 200 Meter nicht stimme. Das ist aber Unsinn, da der Kurs drei Wochen vorher nochmals wegen eines Brückenersatzbaus auf der Runde in der City von einem durch den DLV bestätigten Sportfreund amtlich vermessen wurde.

Ein großes Dankeschön gilt allen Organisatoren und Helfern vom Bützower Leichtathletik-Verein, den Kollegen der Stadtverwaltung und des Bauhofs Bützow, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, den beteiligten Polizeibeamten, der Sanitätergruppe des Gymnasiums, den Sportfreunden des Volleyballvereins und anderer Vereine sowie den Firmen Rutenbeck, Borgwardt Wärme GmbH, BÜWO, Famila-Markt, Versicherungsmakler Wilde, Riemer & Co, der VR-Bank Güstrow und Güstrower Schlossquell für ihre materielle, personelle und finanzielle Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Die komplette Ergebnisliste ist unter www.ziel-zeit.de zu finden.

Zurück