Janika Baarck erzielt Landesrekord im Blockwettkampf Sprint/Sprung

Von Ralf Ploen

Auch die Blockwettkampf-Landesmeisterschaften der U16 fanden am Sonnabend in Neubrandenburg statt. Neben dem Kampf um Titel und Medaillen ging es vor allem um die Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen, die Anfang September in Markt Schwaben ausgetragen werden. Einige Mädchen und Jungen errangen die Normen schon beim Sportfest Anfang Mai in Greifswald.

Im Jahnstadion schafften das zehn weitere Athleten! Erwartungsgemäß dominierte der SC Neubrandenburg die Meisterschaften. Sieben der insgesamt zwölf zu vergebenden Titel gingen an die Vier-Tore-Städter. Jeweils einen Erfolg verbuchten der SV Blau-Weiß Grevesmühlen, die HSG Uni Greifswald, der PSV Neustrelitz, der 1. LAV Rostock und der SV Blau-Weiß Grimmen.

Für die herausragende Leistung sorgte Janika Baarck (SCN) im Blockwettkampf Sprint/Sprung der AK14. Sie stellte mit 2787 Punkten einen neuen Landesrekord auf. Die alte Bestmarke von Lara Wessig aus dem Jahre 2011 verbesserte Janika um 31 Punkte. Herauszuheben sind die 5,56 Meter im Weitsprung bei Gegenwind, die 1,56 Meter im Hochsprung und die 33,11 Meter im Speerwerfen. Auch die Zweitplatzierte, Laura Grande (Schweriner SC), übertraf mit 2522 Punkten die DM-Norm.

In der AK15 gewann Jil Möde (SCN) mit 2684 Punkten vor Sally Sindermann (HSG Uni Greifswald), die sich auf 2621 Punkte steigerte. Bei den Jungen setzte sich Lukas Lemanzcik (2900 Punkte), der seine Stärken im Hochsprung (1,76 m) und über 80 Meter Hürden (11,28 sek) besaß, vor Jonas Müller (beide SCN) durch. Letzterer kam auf 2802 Punkte und durfte sich auch über das Ticket nach Markt Schwaben freuen. Hauchdünn vorbei an der Quali schrammte leider Fabian Schöniger (1. LAV Neustrelitz) in der AK14. Mit 2598 Punkten fehlten ihm am Ende nur zwei Zähler.

Im Block Wurf/Stoß gelang Ted Leukroth als Sieger der AK15 mit 2809 Punkten die DM-Qualifikation. Er überzeugte vor allem im Diskuswerfen (56,52 m) und im Kugelstoßen (15,27 m). Sein ein Jahr jüngerer Trainingspartner Tim Opatz (beide SCN) errang Gold mit 2527 Punkten. Nadine Stegemann (SCN) blieb diesmal als Landesmeisterin der AK15 mit 2438 Punkten unter der Norm, die sie aber schon im Vorfeld erfüllen konnte. In der AK14 errang Janine Dilling (SV BW Grimmen) mit 2490 Punkten Gold vor Anne Wagenknecht (SCN), die 2366 Punkte sammelte.

Für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im Block Lauf ist nicht nur die Punktenorm gefordert, sondern auch eine möglicherweise in einem anderen Wettkampf zu laufende Normzeit über 800 oder 2000 Meter. In der AK15 gingen Gold und Silber an Niklas Burkhardt (SV BW Grevesmühlen) mit 2371 Punkten und Thiago Santos Mendonca (SCN) mit 2326 Punkten. Alexander Schwadtke (1. LAV Rostock) entschied den Wettkampf der AK14 für sich. Rang zwei ging an Ralf Reise (PSV Neustrelitz), Bronze holte sich Jonas Baedeker (Bad Doberaner SV 90).

Vanessa Hammerschmidt (HSG Uni Greifswald) näherte sich mit 2753 Punkten in der AK15 bis auf 25 Zähler dem bestehenden Landesrekord. Das beste Einzelresultat zeigte sie über 80 Meter Hürden (11,70 sek). Silber erkämpfte Elisa Adams (LAV Waren/Müritz) mit 2609 Punkten. Ihr gelang es, mit 6:58,65 Minuten über 2000 Meter auch die Normzeit zu unterbieten. Claudia Hillenhagen (1. LAV Neustrelitz) sicherte sich mit 2570 Punkten Bronze. Eine Altersklasse tiefer gewann Lea-Sophie Benzin (SCN) mit 2416 Punkten. In den nächsten Wochen wird sich nun zeigen, wer die geforderten Laufzeiten erreichen kann, um endgültig die DM-Qualifikation zu sichern.

Zurück