Jana Schmidt wird Vizeweltmeisterin

Von Dirk Santowski

Mit neuer persönlicher Bestleistung sprintet Jana Schmidt in Neuseeland zur Silbermedaille über 100 Meter. Mit fünften Plätzen im Weitsprung sowie im Kugelstoßen rundet die nun für den 1. LAV Rostock startende und aus Waren stammende Athletin ihr sehr gutes Abschneiden ab.

Nach dem sehr guten fünften Platz im Kugelstoßen konnte Jana Schmidt bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behinderten im neuseeländischen Christchurch gelöst an die weiteren Wettkämpfe gehen. Am Sonntagmorgen (nach Mitteleuropäischer Zeit) bestritt Jana ihren Weitsprungwettbewerb. Mit persönlicher Bestleistung wurde sie wieder sehr gute Fünfte. Der Sieg ging mit Weltrekord an Australien.

Sie zeigte damit, dass sie die zwölf Stunden Zeitunterschied gut verkraftet hat. Mit dem 100-Meter-Finale beendete Jana Schmidt am Dienstag ihre Auftritte bei dieser Weltmeisterschaft. Doch dieser Lauf sollte der Höhepunkt werden. Nach den Vorwerten ging Jana Schmidt als fünftbeste an den Start.

Doch vom Startschuss an ließ sie keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie um eine Medaille läuft. Im Ziel blieben die Uhren für Jana Schmdt bei 17,01 Sekunden stehen. Diese Zeit bedeutete als persönliche Bestleistung und neuem Deutschen Rekord gleichzeitig die Silbermedaille und den Vizeweltmeistertitel. Nur die australische Weitsprungweltrekordlerin war schneller.

Mit dieser Leistung hat Jana Schmidt sämtliche Erwartungen erfüllt und übertroffen. Es bleibt zu hoffen, dass dies vom Deutschen Verband entsprechend gewürdigt wird. Alle Mitglieder des Heimatvereins LAV Waren sind unendlich stolz auf diese Leistungen und werden Jana entsprechend bei ihrer Rückkehr empfangen.

Zurück