Jahresausklang für Senioren in Chemnitz und Neubrandenburg mit Landesrekorden

Von Dr. Ralf Bochert

Das Sportjahr 2014 wurde beim traditionellen Weihnachtssportfest in Neubrandenburg ausgeläutet. Liebevoll organisiert und sehr gut besucht fanden die Teilnehmer wieder einmal hervorragende Bedingungen unter dem Hallendach, obgleich Sturm und Regen die Landesmeisterschaft Winterwurf (Speer und Diskus) unmöglich machte.

Der Dezember ist zugleich der Beginn der Hallensaison und bereits am 6. Dezember 2014 starte Dr. Wolfgang Meier (HSG Universität Greifswald/M65) bei den 19. Offenen Chemnitzer Seniorensportspielen. Die Heimreise trat Meier mit zwei neuen Landesbestleistungen an. Im Dreisprung gelangen Meier 8,74 Meter und die Endzeit über 1.000 Meter war 3:54,24 Minuten.

Urte Alisch (SC Neubrandenburg/W45) verbesserte im Vorlauf über 60 Meter die alte Hallen-Landesbestmarke (9,08 Sekunden) deutlich auf 8,62 Sekunden und toppte diese Leistung noch im Endlauf mit 8,58 Sekunden. Anke Stutz (HSG Universität Greifswald/W45) blieb in diesem Lauf erstmalig unter der Marke von 9 Sekunden. Ihre neue persönliche Bestleistung von 8,96 Sekunden lag ebenfalls unter dem alten Landesrekord.

Nur wenige Zentimeter zu neuen Rekorden fehlten Jeanette Denz (HSG Universität Greifswald/W40) mit 10,42 Meter im Kugelstoßen und Urte Alisch im Weitsprung mit 4,91 Meter.

Zurück