In Laage läuft was

Von André Stache

Pünktlich zu Beginn der neuen Wettkampfsaison präsentiert die Laufgruppe des Sportclubs Laage drei tolle Aktionen. Gestartet wird am 23. April mit dem 3. Wasserturmlauf. Bei diesem Spaßwettkampf gilt es zweimal die 72 Treppenstufen des Laager Wasserturms so schnell wie möglich empor zu spurten.

Da der Wasserturm in den Jahren 1925/26 erbaut wurde, können die Teilnehmer sich somit auch als Gratulanten zum 85. Geburtstag des Bauwerkes sehen, das bis in die achtziger Jahre noch seiner Zweckbestimmung diente.

Am 1. Mai erfolgt dann der Start zum 9. EURAWASSER Waldlauf. Bei diesem anerkannten Volkslauf können Strecken von 2,4, sechs und zwölf Kilometer absolviert werden. Im vergangenen Jahr trugen sich fast 100 Ausdauersportler in die Startlisten ein. Ob die Streckenrekorde in diesem Jahr fallen wird wohl auch vom Wetter abhängig werden.

Die Messlatte wurde in den vergangenen Jahren sehr hoch gelegt. Auf der 2,4 Kilometer Distanz liegen die Rekorde für die Mädchen bei 10:52 Minuten, gehalten von Alina Lüllwitz (LAV Sanitz) und bei den Jungen bei 9:08 Minuten, gehalten von Marvin Schwedes (1. LAV Rostock). Auf der sechs Kilometer Strecke halten die Rostockerin Christin Lettow (28:15 min) bei den Damen und Martin Haacker (Tri-Fighters) mit 22:19 Minuten bei den Männern den Streckenrekord.

Den zwölf Kilometer Streckenrekord bei den Frauen hält seit nun mehr fast fünf Jahren Gabi Seyfert (55:10 min) vom Lauftreff Neubrandenburg, den der Männer schraubte Dirk Bockelmann vom LAC Mühl Rosin auf starke 45:45 Minuten. Bei beiden Veranstaltungen werden die Sieger mit Pokalen geehrt, Medaillen und Urkunden erhalten alle Aktiven.

Zu Pfingsten wird Laage, wie im vergangenen Jahr, einen 24 Stundenlauf erleben. Start und Zielbereich wird die "Klönstuv" zur Stadtscheune sein und natürlich werden die Pächter dieses Hauses, wie im vergangenen Jahr, ein Volksfest organisieren, das keine Wünsche offen lassen wird. Sportliches Ziel dieser Veranstaltung ist es, mindestens zwei Aktive permanent auf der Wettkampfstrecke zu präsentieren. Bei dieser Veranstaltung sind zudem Walker und Radfahrer als Teilnehmer sehr erwünscht.

Die Laager Schulklasse, die die meisten Sportler für sich mobilisieren kann, wird zudem mit einer Siegerprämie für ihre Klassenkasse bedacht werden. Während im vergangenen Jahr noch ein Teilnehmershirt im Startgeld inbegriffen war, wird jeder Teilnehmer in diesem Jahr mit einem Pokal geehrt werden.

Weitere Informationen erhalten Neugierige über die Internetseite des Ausrichters (www.sportclub-laage.de), oder bei andre.stache@web.de. Nun heißt es fleißig trainieren und dabei sein. Denn in Laage läuft ja was!

Zurück