19 Podestplätze bei den Norddeutschen Meisterschaften

Von Dr. Gottfried Behrens

Im Elmstadion in Schöningen trafen am vergangenen Wochenende zwei Seniorinnen und acht Senioren unseres LVMV auf die "Nordkonkurrenz" vom ausrichtenden Niedersächsischen Leichtathletik-Verband, aus Bremen, Hamburg, Schleswig- Holstein, Berlin und Brandenburg. Trotz der abgesenkten Qualifikationsnormen blieben viele Teilnehmerfelder sehr übersichtlich.

Offenbar passte nicht allen Athleten dieser Termin in die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in zwei Wochen. Zu diesem nationalen Höhepunkt haben übrigens 15 Athleten aus MV gemeldet, die mit 22 Starts im thüringischen Leinefelde ihren Verein und unseren Landesverband vertreten wollen. Mit insgesamt acht NDM- Meisterplaketten konnten unsere Teilnehmer nach Hause fahren, insgesamt 19 mal wurden sie auf das Siegertreppchen gerufen. Allein die Hälfte der Siege ging auf das Konto der HSG Uni Greifswald, denn Jeanette Denz (W40) siegte im Kugel- und im Diskuswettbewerb (11,12 m und 30,65 m), Anke Stutz (W50) behauptete sich auf beiden Sprintdistanzen. Die 100 Meter absolvierte sie in 14,57 Sekunden (Wind: -1,0 m/s), die halbe Stadionrunde über 200 Meter lief sie in sehr guten 29,94 Sekunden (+ 0,4 m/s). Die 200-Meter-Zeit stellt eine neue Landesbestleistung in ihrer Altersklasse dar. Ihre gute Schnelligkeitsausdauer unterstrich Stutz auch auf der 400-Meter-Stadionrunde. Als Zweite in der Zeit von 71,40 Sekunden erlief sie ebenfalls eine neue LVMV-Bestleistung.

Ebenfalls Doppelmeister wurde Karsten Schneider (M50/SSV 91 Binz). Mit seinen 14,50 Meter mit der 6-Kilo-Kugel und der Diskusweite von 45,05 Meter zeigte er sich ebenfalls gut gerüstet für die DM. Sein Vereinskamerad Georg Kossert (M60) trat zu fünf Starts an, wurde mit 4,40 Meter im Weitsprung Dritter und erreichte im Speerwurf (29,13 m) und im 400-Meter-Lauf (76,85 s) neue persönliche Bestleistungen. Über zwei neue persönliche Bestleistungen freute sich auch Dr. Gottfried Behrens (M65/SV Warnemünde), denn seine 200-Meter-Zeit von 29,81 Sekunden (2. Platz) bedeuten ebenfalls neue Landesbestleistung. Unerwartet kam sein Speerwurftitel mit der Weite von 32,93 Metern. Jan Kawelke (M40/LAC Mühl Rosin) überzeugte ebenfalls mit 1,74 Meter im Hochsprung als NDM-Meister und im Stabhochsprung als Zweiter mit übersprungenen 3,70 Meter.

Dr. Wolfgang Meier (M65/HSG Uni Greifswald) unterstrich bei seinen vier erfolgreichen Starts seine ansteigende Form. Er wurde Zweiter über 400 Meter (68,36 s) und über die erstmalig von ihm gelaufenen 300 m Hürden. Letztere absolvierte er in 60,16 Sekunden – ebenfalls eine LVMV-Bestleistung. Auch mit der 800-Meter-Zeit von 2:52,71 Minuten und im Weitsprung (4,18 m) gelangen ihm Saisonverbesserungen. Die Mittelstreckler trugen zum erfolgreichen Abschneiden ebenfalls bei, namentlich Uwe Boll (M55/SV Turbine Neubrandenburg) mit zwei zweiten Plätzen über 800 Meter (2:25.71 min) und über 1500 Meter (5:02,35 min) sowie Paavo Lohmann ((M50/TC Fiko Rostock), der Dritter über die gleiche Strecke in 4:52,10 Minuten wurde.

Zurück