14. Eurawasser-Waldlauf: Toller Sport im Laager Stadtwald

Von André Stache

Die Jüngsten starteten in Laage beim Schnupperlauf. (Foto: F. Eichler)

Pünktlich um 8.00 Uhr kam Bewegung in die Recknitzsporthalle und den angrenzenden Stadtwald: Schließlich waren Anmeldestation, Versorgungspunkte, Informationstafeln einsatzbereit – der 14. Auflage des Eurawasser-Waldlaufs in Laage stand nichts mehr im Wege.

Zunächst gingen die Kinder und die etwas weniger ambitionierten Ausdauersportler auf die kürzeren Distanzen. Einige Minuten später schickte der Wettkampfwart des SC Laage, Andreas Heise, mit einem Startschuss die Sechs- und Zwölf-Kilometer-Läuferinnen und -Läufer auf ihre "Rundenhatz" durch den Wald. Rassige Zweikämpfe und spektakuläre Zieleinläufe prägten die Entscheidungen, wobei hohe Temperaturen den Aktiven alles abverlangten.

Sportlicher Höhepunkt des Tages war zweifellos der Zwölf-Kilometer-Wettkampf. Tom Gröschel und seine Teamkameraden vom TC Fiko Rostock machten sich von Anfang an auf, ein überragendes Rennen zu gestalten, das Spitzenläufer Gröschel in 41:26 Minuten für sich entschied. Über eine Minute später lief Johannes Vogel nach 42:43 Minuten ins Ziel; Matthias Weippert (43:07) wurde Dritter. Das Trio blieb mit diesen Zeiten unter dem bestehenden Streckenrekord von Carsten Tautorat aus dem Vorjahr. Die Damenkonkurrenz entschied Lea Rohrmoser (Fiko) in 48:27 Minuten vor ihren Vereinskameradinnen Andrea Müller (1:03:01 Stunden) und Bettina Baumert (1:03:30) für sich.

Auch im Sechs-Kilometer-Lauf gab es einen Dreifachsieg für den TC Fiko. Hier gewann Malte Propp (20:55 Minuten) vor Ole Schwarz (21:24) und André Bauschmann (21:55). Schnellste Dame war Marie Burckhard (TC Fiko) in 23:09 Minuten vor ihrer Vereinskameradin Kerstin Weippert (29:32) und Lokalmatadorin Pia-Marie Arendt (29:37) vom SC Laage. Die kurze Distanz über 2,4 Kilometer gewann das Laager Lauftalent Ricardo Wendt in 9:20 Minuten vor Bjarne Seemann (TC Fiko/9:50) und dem Neuburger Chris Tomassek (10:14). Schnellste Mädchen waren Jennifer Heise und Chiara de Cahsan (beide SC Laage), die zeitgleich nach 10:28 Minuten ins Ziel liefen und damit den Streckenrekord verbesserten.

Die Siegerehrungen wurden von Andreas Russ, Regionalleiter des Unternehmens Eurawasser und dem Vorsitzenden des Sportclubs Laage, Uwe Michaelis, vorgenommen. Michaelis dankte den Unterstützern der Veranstaltung und sagte: "Es liegt uns am Herzen, neben unseren vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern unserem treuen Hauptsponsor Eurawasser für die tolle Unterstützung zu danken. Ohne dieses Engagement wäre es nicht möglich, solch‘ eindrucksvolle Wettkämpfe zu organisieren und durchzuführen." Komplette Ergebnisliste unter http://www.tollense-timing.de

Zurück