12. Rostocker Spendenlauf für Jedermann am 23. Januar

Von LVMV

Der 1. LAV Rostock, der Verein Rostocker Citylauf und die Agentur Pro Event laden am Sonnabend, dem 23. Januar, zum 12. Rostocker Spendenlauf ein. Mitmachen kann jeder, der sich bei der Anmeldung mit einem Spendenbeitrag eigener Wahl registriert.

In diesem Jahr kommen je 50 Prozent der Spendengelder dem Verein "Rostock hilft" und der Palliativmedizin an der Universitätsmedizin Rostock zugute. Start- und Zielbereich ist erneut das Leichtathletikstadion in Rostock. Los geht’s für alle Läufer um 11.00 Uhr. Auf dem Rundkurs durch den Barnstorfer Wald können Strecken von 2,5, 5 oder und 10 Kilometer gelaufen werden. "ie 2500-Meter-Runde führt vorbei an der Eishalle, am LT-Club, am Zoo, der Sportmedizin und direkt an der Laufhalle vorbei. Sie hat sich bei vielen Lauf- und Walkingtreffs des 1. LAV als ideale Runde erwiesen" sagt Ralf Skopnik, Vorsitzender des Vereins. Zahlreiche Freizeit- und Seniorensportler des gastgebenden 1. LAV gehen gemeinsam mit jungen Läuferinnen und Läufern an den Start. Unterstützt wird die Veranstaltung von Schülern des CJD und den Rostocker Seehunden.

Beim Rostocker Spendenlauf kann jeder Teilnehmer seinen "Spendenbeitrag" als Startgebühr selbst festlegen. In den vergangenen zehn Jahren konnte die Veranstaltung über 24.000 Euro an Spendengeldern an diverse Vereine überweisen. Anlass für den 1. Spendenlauf war vor zwölf Jahren die Tsunami-Katastrophe in Südostasien. Weitere Informationen und Spendenhinweise sowie die Möglichkeit zur Anmeldung (Nachmeldungen vor Ort sind möglich) gibt es unter http://www.rostocker-spendenlauf.de

Zurück