Hallesche Werfertage: Bestleistungen von Lara Kempka und Patrick Müller

Von Ralf Ploen

Henning Prüfer (l.) schleuderte den Diskus auf 56,65 Meter, Patrick Müller kam mit der Kugel auf 19,78 Meter. (Archivfoto: I. Hensel)

Die Halleschen Werfertage, ein hervorragend besetztes Meeting und Qualifikationswettkampf für alle internationalen Meisterschaften, fanden in diesem Jahr nur am Samstag statt. Aufgrund der Witterungsbedingungen konnten am Sonntag keine Wettbewerbe mehr durchgeführt werden.

Wieder einmal im letzten Versuch zeigte Anna Rüh (SC Neubrandenburg) ihren besten Wurf. Im Diskuswettbewerb der Frauen, der sich bei schwierigen Windverhältnissen zu einem Länderkampf Deutschland vs. China entwickelte, steigerte sich die U20-Weltmeisterin auf 64,28 Meter. Die Athletin von Trainer Dieter Kollark gewann vor der Chinesin Jian Tang (64,08 m) und der eine Woche zuvor in Wiesbaden siegreichen Julia Fischer vom SCC Berlin (64,04 m). Rang vier ging an Siyu Gu (China) mit einer Weite von 61,37 Meter. Dahinter folgte Nadine Müller (Hallesche LF), die mit erheblichem Trainingsrückstand aufgrund einer Verletzung an den Start ging.

Nicht zufrieden zeigte sich Ralf Bartels (SC Neubrandenburg) mit seiner Leistung. Der Routinier stieß die Kugel auf 19,52 Meter und wurde Sechster. In der B-Gruppe gingen mit Christan Jagusch, Dennis Lewke (beide SCN) und Eric Millrath (Schweriner SC) gleich drei Athleten aus Mecklenburg-Vorpommern an den Start. Mit 18,22 Meter erreichte Christian Jagusch Rang fünf und verfehlte nur knapp die U23-EM-Norm. Dennis Lewke mit 17,02 Meter und Eric Millrath mit 16,96 Meter kamen leider nicht an ihre schon im Vorfeld gezeigten Leistungen heran.

In den U20-Wettbewerben überzeugten mehrheitlich die Nachwuchsathleten des SCN, allesamt noch zur U18 zählend. Patrick Müller stieß das 6-Kilogramm-Gerät auf die neue persönliche Bestleistung von 19,78 Meter und gewann den Wettbewerb. Auf Rang drei kam Henning Prüfer mit einer Weite von 18,77 Meter. Darüber hinaus verbesserte sich Henning im Diskuswerfen auf 56,65 Meter und wurde Zweiter.

Besonders erfreulich war die Steigerung von Lara Kempka im Diskuswerfen. Ihr gelangen als Vierte 48,49 Meter, womit sie als 16-Jährige deutlich über der U18-WM-Norm blieb. Ihre Teamkameradin Claudine Vita kam weniger gut zurecht und musste sich mit Rang fünf und 46,87 Meter begnügen.

Im Kugelstoßen zeigte Anika Nehls mit 14,80 Meter einen guten Wettkampf und erreichte den vierten Platz. Schade, dass alle Athleten am Sonntag nicht ihr Können in der angestammtem Altersklasse U18 demonstrieren konnten. Ted Leukroth stieß die Kugel im U16-Wettbewerb als Zweitplatzierter auf 15,45 Meter. Tom Kalliske mit 14,56 Meter und Tim Opatz mit 14,54 Meter wurden Fünfter und Sechster.

Zurück