Gute Leistungen bei U14-Landesmeisterschaften im Blockwettkampf

Von Ralf Ploen

Bei den U14-Landesmeisterschaften im Blockwettkampf überzeugten die Mädchen und Jungen wie schon bei den Mehrkampf-Titelkämpfen mit ausgezeichneten Leistungen. Insgesamt 18 Athletinnen und Athleten konnten die DE-Kadernorm im Rostocker Leichtathletikstadion erfüllen.

Bei den Mädchen der Altersklasse 13 setzte sich Johanna Schween (LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz) mit sehr guten 2583 Punkten vor ihrer Teamkameradin Sarah Schäfer durch, die auf 2517 Zähler kam. Johanna zeigte sich besonders stark über 60 Meter Hürden mit 9,81 Sekunden und im Ballwurf mit 52,00 Metern. Sarah glänzte im Weitsprung mit 5,35 Metern. Den dritten Platz belegte Maike Welen (PSV Neustrelitz) mit 2501 Punkten.

Wencke Griephan (LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz) gewann den Basis-Blockwettkampf in der AK12 und egalisierte mit 2504 Punkten den Landesrekord. Ihre Stärken lagen vor allem über 75 Meter (10,37 Sekunden) und 60 Meter Hürden (9,98 Sekunden) sowie im Weitsprung (5,02 Meter). Die Ränge zwei und drei gingen ebenfalls an den LAV. Silber holte Lara-Amy Gentzsch mit 2490 Punkten. Bronze ging an Emily Pinnow (2486).

Lukas Walk (SV Blau-Weiß Grimmen) und Eric Martin (LG Neubrandenburg) lieferten sich in der AK13 einen spannenden Zweikampf um den Titel, den der Grimmer (2473 Punkte) letztendlich aufgrund seiner größeren Ausgeglichenheit für sich entschied. 10,31 Sekunden über 60 Meter Hürden, 10,35 Sekunden über 75 Meter, 62,50 Meter im Ballwurf und 2:23,07 Minuten über 800 Meter bedeuteten jeweils Rang zwei in der Disziplin. Erics Stärken lagen im Weitsprung (5,40) und über 800 Meter (2:18,20). Er sammelte 2446 Punkte. Bronze sicherte sich Lukas Pappe (LG Neubrandenburg) mit 2387 Punkten. Nach sehr guten 10,22 Sekunden über 75 Meter, 5,59 Meter im Weitsprung und 63,00 Meter im Ballwurf, büßte er über 800 Meter entscheidende Punkte ein.

In der AK12 siegte Lokalmatador Timo Liedemit mit 2128 Punkten. Der Athlet des 1. LAV Rostock warf den Ball auf 46,50 Meter und zeigte auch ein gutes 800-Meter-Rennen. Mit 2109 Punkten lag Yannick Paulsen (Schweriner SC) nur knapp hinter dem Sieger. Er lief mit 10,67 Sekunden die beste 60-Meter-Hürdenzeit dieser Konkurrenz. Über Bronze mit 2089 Punkten durfte sich sein Teamkamerad Timo Lübbert freuen. Bestwerte erreichte Timo über 75 Meter (10,55) und im Weitsprung (5,10).

Zurück