Güstrow: Fiko-Trio beherrscht die Zehn-Kilometer-Konkurrenz

Von Matthias Weippert

Die neunte Auflage des Güstrower Osterlaufs sah mit Fabian Gering einen Zehn-Kilometer-Sieger, der mit konstant hohem Tempo der Konkurrenz keine Chance ließ. Für den Neu-Rostocker im Dress des TC Fiko war der Lauf eine erste Standortbestimmung nach langer Verletzungspause.

Wie gut dieser Auftritt für den Vize-Junioreneuropameister über 10.000 Meter gelungen war, zeigte seine bei schwierigen äußeren Bedingungen erzielte Zeit von 32:46 Minuten. Auf die Ränge zwei und drei liefen mit Carsten Tautorat (Team City-Sport) und Jan Seemann zwei weitere Fiko-Athleten. Bei den Frauen siegte die Dortmunderin Anne Schmidt in guten 40:14 Minuten vor Lokalmatadorin Anne-Kathrin Litzenberg (41:36) und Medlen Nehring vom SV Turbine Neubrandenburg (44:57). Auch über die Fünf-Kilometer-Strecke hatte ein Fiko-Athlet die Nase vorn. Triathlet Finn Große-Freese siegte in 17:07 Minuten, die Berlinerin Simone Oster gewann in 21:50 Minuten bei den Frauen.

Zurück