Gröschel bei Cross-EM auf Rang 42

Von Geschäftsstelle

Tom Gröschel kam mit der deutschen U23-Mannschaft in Ungarn auf Platz acht. (Foto: I. Hensel)

Beim den Crosslauf-Europameisterschaften in Budapest (Ungarn) ist der Rostocker Tom Gröschel auf Platz 42 gelaufen. Für die 8.050 Meter lange Strecke benötigte der gebürtige Güstrower 25:49 Minuten. Es gewann der favorisierte Norweger Henrik Ingebrigtsen (24:30 min) vor dem Belgier Soufiane Bouchikhi (24:40) und dem Briten James Wilkinson (24:43).

Zusammen mit seinen Mannschaftskollegen Fabian Clarkson (18./25:13), Karsten Meier (36./25:38) und Michael Schramm (37./25:38) belegte Gröschel Rang acht in der Teamwertung der U23-Junioren.

Medaillen-Erfolge für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) konnten in der ungarischen Hauptstadt wieder einmal die Juniorinnen verbuchen. Angeführt von der Gesamtdritten Maja Rehberg landeten die U20-Frauen des DLV mit Anna Gehring (17.), Caterina Granz (42.) und Johanna Schulz (44.) auf Rang zwei in der Teamwertung.

Ebenfalls eine Medaille konnten die U23-Läuferinnen gewinnen. Mit dem fünften Platz von Olympia-Starterin Corinna Harrer und einer geschlossene Mannschaftsleistung konnten sich Jana Sussmann (16.), Melanie Stemper (30.) und Lisa Jäsert (32.) am Ende über Bronze freuen.

In den Hauptklassen der Männer und Frauen war der DLV in Ungarn äußert schwach vertreten. Die einzige Deutsche, die Regensburgerin Christiane Danner, kam mit gut eineinhalb Minuten Rückstand auf Siegerin Fionnuala Britton (Irland) als 35. ins Ziel.

Zurück