Fair-Play-Camp in Kienbaum

Von Christoph Thürkow

Gruppenbild der 48 Teilnehmer und Trainer im 14. Fair-Play-Camp. (Fotos: C. Thürkow)

Bereits zum 14. Mal lud der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) zum Fair-Play-Camp Nord in das Bundesleistungszentrum Kienbaum ein. Unter den 48 Teilnehmern dieses Jahr waren auch die sechs D/C-Kader-Athleten aus Mecklenburg-Vorpommern.

Von Freitag bis Dienstag erlebten Luisa Hellriegel (Stabhochsprung), Tobias Hell (Weitsprung, beide Schweriner SC), Anja Voß (800 m), Claudia Thiel (800 m), David Zawadzki (1.500 m) und Henning Prüfer (Diskuswurf, alle SC Neubrandenburg) ereignis- und erlebnisreiche Tage in Kienbaum.

Im Bundesleistungszentrum vor den Toren Berlins stand neben dem Training vor allem der Fair-Play-Gedanke im Mittelpunkt. Verschiedene Vorträge und Workshops ergänzten den Tagesablauf. So fanden außerdem Seminare zu den Themen "Anti-Doping" und "Mentales Training" statt.

Die beiden Hürden-Asse Cindy Roleder (LAZ Leipzig) und Willi Mathiszik (TV Wattenscheid 01), die selbst schon Teilnehmer des Fair-Play-Camps waren, schauten ebenfalls vorbei. Ein Höhepunkt war sicherlich der Ausflug in die Bundeshauptstadt Berlin und der Besuch des Reichstags.

Ein ausführliches Tagebuch ist auf leichtathletik.de zu finden.

Zurück