Erste Landestitel 2022 auf der Straße vergeben

Von Jörg Knospe

Der SV Einheit Ueckermünde hatte am vergangenen Wochenende zum 37. Haff – Marathon eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden, nun schon traditionell, die Landesmeistertitel im Marathon vergeben. Es war aber in diesem Jahr auch die Auftaktveranstaltung zum Straßenlaufcup und zum Intersport–Nachwuchslaufcup von Mecklenburg-Vorpommern.

Am Ende standen 217 Namen in den Ergebnislisten, von 2km bis zum Marathon. Damit waren die Veranstalter um Frank Greiner–Mai zufrieden, denn sie standen ja auch in direkter Konkurrenz mit dem Berliner Halbmarathon und dem Hannover–Marathon, wo viele MV–Läuferinnen und Läufer am Start waren. Auf der Marathon–Distanz gingen die Titel nach Greifswald und Laage. Doch den Lauf gewann ein Belgier. Kristof Declerck, der gerade in Stettin arbeitet, lief von Anfang an ein einsames Rennen und gewann nach 2:44:50. Dahinter entwickelte sich ein spannendes Rennen, um den Landestitel. Am Ende konnte sich der Greifswalder Jan-Henrik Lange mit 2:58:06 durchsetzen und sich damit ein schönes Geburtstagsgeschenk machen. Auf Platz 2 lief Christian Wendler vom Recknitztallaufverein, der nach 2:58:51 das Ziel erreichte. Den 3.Platz sicherte sich Christian Kittler, vom SV Turbine Neubrandenburg, mit 3:07:30. Bei den Frauen waren leider nur 3 Teilnehmerinnen am Start. Der Titel ging an Sophia Heuck vom SC Laage. Sie gewann mit 4:05:06 vor der Turbine – Läuferin Andrea Pollow (4:07:01) und der zweiten Laager Starterin, Katja Beu (4:59:23).

Den Halbmarathon sicherte sich Mattes Kuntermann (U20) vom TC Fiko Rostock, mit 1:20:20. Auf den Plätzen folgten Johannes Schweder (Greifswald), mit 1:22:24 und Lukas Kuntermann (TEAMK sports) mit 1:25:52. Bei den Frauen gab es auch eine Laager Siegerin. Kathleen Maag gewann nach 1:41:34, vor Uta Reimann (SV Turbine Neubrandenburg/ 1:42:59) und Nora Wendler (Grimmen/ 2:01:13).

Die 5km – Strecke wurde von den Neubrandenburger Läufern und Läuferinnen dominiert. Mit 69 Teilnehmer/innen, war es auch der Lauf mit den meisten Teilnehmer/innen. Felix Reimann (U20) vom SV Turbine Neubrandenburg holte sich mit 17:51 den Gesamtsieg, vor Elias Hoffmann (U20/ Recknitztallaufverein/ 18:11) und Benjamin Menge (U16/ SC Laage/ 19:35). Bei den Damen gab es sogar einen Dreifachsieg für das Turbine – Team. Gerda Wenghöfer (U18/ 20:34) gewann vor Hanna Wolff (U18/ 20:41) und Katja Knospe (W55/ 20:50). Katja Knospe markierte damit eine neue Landesbestleistung für die W55!

Unsere Jüngsten, der Altersklassen U10 und U12, gingen über 2km an den Start. Hier konnte der Nachwuchs vom VFC Anklam ein erstes Achtungszeichen im Nachwuchslaufcup setzen. Sophie Riebe holte sich mit 8:18 überlegen den Gesamtsieg, vor Minna Mania (Team Lübs) mit 8:41 und Paola Paeschke (SC Laage) mit 8:51. Etwas knapper ging es bei den Jungen zu. Hier gewann der letztjährige Sieger der U10, Kenley Fiebing vom Laufteam Rügen, mit 8:01, vor Friedrich Berwerth (VFC Anklam) mit 8:10 und Erik Ostertag (SC Laage) mit 8:11.

Es war eine gelungene Meisterschafts- und Laufcup-Premiere. Das Veranstalter–Team hatte alles bestens vorbereitet und der organisatorische Ablauf hat sehr gut funktioniert. Lediglich das Wetter hätte besser sein können, aber das ist generell schlecht planbar. Die Laufcupserie wird nun am 23.04. in Warnemünde fortgesetzt und die nächste Landesmeisterschaft findet am 07.05. in Neubrandenburg statt. Dort geht es dann auf die Halbmarathondistanz.

Zurück