Einmalig in MV und zum neunten Mal: Laager Wasserturmlauf

Von Mitteilung

Die Sieger der einzelnen Wertungen (v.l.): Georg Kaufmann, Jeaninne Blum, André Bauschmann, Lina Klose und Armin Drägert. (Foto: F. Eichler)

Trotz weniger nieselfreier Minuten erlebten die fast 50 aktiven Teilnehmer beim 9. Wasserturmlauf in Laage eine tolle und in Mecklenburg-Vorpommern einmalige Laufveranstaltung. Allein und gegen die Uhr liefen die Sportlerinnen und Sportler die 72 Treppenstufen zweimal empor.

Fast zwei Stunden dominierte das Dröhnen der Schritte auf den Metallstufen mit dem darauffolgenden Glockengeläut. Letzteres verkündete allen die Ankunft unter dem Dach des Turms. Dabei verliefen die Rennen immer nach demselben Muster: Dem Knall der Startklappe folgte eine kurze, knackige Kraftanstrengung und im Ziel das Gefühl einer Leistungsexplosion – mehr geht nicht in so kurzer Zeit.

Während bei den Jungen mit Armin Drägert ein völlig unerfahrener Wasserturm-Läufer den Siegerpokal gewann, siegte bei den Mädchen die elfjährige Lina Klose vor ihrer Freundin Linda Krooß und Titelverteidigerin Vivien Bahr. Die Frauenkonkurrenz gewann die 39-jährige Jeaninne Blum aus Kobrow vor Joelina Raith und Sarah Kollatz. Sieger bei den Männern wurde, zeitgleich mit André Bauschmann (TC Fiko Rostock), der 17-jährige Georg Kaufmann – er erreichte im ersten Lauf mit 10,64 Sekunden den Tagesbestwert. Auf den dritten Platz spurtete der Rostocker Unternehmer Andreas Behlendorf.

Die Siegerehrungen, bei der es für alle Teilnehmer Medaillen, Urkunden und ein kleines Präsent gab, fanden direkt nach dem Wettkampf im Bürgersaal der Stadtscheune statt. Möglich ist diese schöne Veranstaltung nur durch die Unterstützung der Eurawasser Nord GmbH sowie das Engagement von Mitgliedern der Laager Laufgruppe bei der Anmeldung, Start, Auswertung und Sicherungsposten. Der Stadt Laage gilt ein besonderer Dank, sie stellte die Örtlichkeiten zur Durchführung der Veranstaltung kostenlos zur Verfügung.

Zurück