Drei Titel für LVMV-Nachwuchs bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rhede

Von Dr. Peer Kopelmann
Landestrainer

Mit 11 Medaillen - dreimal Gold, dreimal Silber und fünfmal Bronze - kehrten die A- und B-Jugendlichen des LVMV von den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 07. bis 09. August 2009 in Rhede zurück. Damit konnte der LVMV-Nachwuchs das positive Ergebnis des Vorjahres, als 13 Medaillen (1/4/8) errungen wurden, bestätigen.

Besonders hervorzuheben ist das Ergebnis des Kugelstoßwettbewerbs der männlichen B-Jugend. WM U18-Teilnehmer Dennis Lewke (SC Neubrandenburg, Trainer: G. Bergmann) sicherte sich mit sehr guten 19,15 m den erhofften DM-Titel vor seinem Vereinskameraden Christian Jagusch (Trainer: Dr. K.-G. Schlottke) der mit 18,70 m eine persönliche Bestleistung erzielte. In Abwesenheit des diesjährigen U20-Europameisters und Jugendweltrekordlers David Storl (LAC Erdgas Chemnitz), der vom DLV für die WM nominiert wurde und sich in Kienbaum auf diese vorbereitete, sicherte sich Hendrik Müller (SC Neubrandenburg, Trainer G. Bergmann) mit 19,07 m das erhoffte Kugel-Gold in der A-Jugend.

Den dritten Titel für den LVMV errang der sechszehnjährige Dreispringer Tom Kustak (SC Neubrandenburg, Trainer: Dr. K.-G. Schlottke). Mit 14,74 m wurde der Siebte der diesjährigen EYOF seiner Favoritenrolle gerecht. Am Vortag belegte er in einem hochklassigen Weitsprungwettbewerb mit persönlicher Bestweite von 7,17 m bereits den 5. Platz.

Eine weitere Kugel-Medaille errang Laurine Normann (Schweriner SC, Trainer: T. Schuldt). Die Vierte der diesjährigen WM U18 musste sich mit sehr guten 14,57 m lediglich der U18-Weltmeisterin Lena Urbaniak (LG Filstal), die 15,08 m erreichte, geschlagen geben. Über Silber durfte sich auch ihr Vereinskamerad Tom Konrad (mJA, Trainer: A. Rändler) freuen. Der Sechste der EM U20 übersprang mit dem Stab 5,10 m. Die dritte Medaille für den Schweriner SC errang Tim Engelmann (Trainer: T. Schuldt) im Sperrwurf der B-Jugend. Nach sehr guten 63,00 m im ersten Versuch steigerte er sich im letzten Durchgang noch auf 63,29 m, die ihm die Bronzemedaille bescherten.

Bronze erkämpften sich auch die beiden Rostocker Läufer Tom Gröschel und Reno Kolrep (Trainer: K.-P. Weippert) sowie Christin Menge (Trainer: K. Baarck) und Phillipp Teßnow (Trainer: Dr. K.-G. Schlottke). Tom sicherte sich in 14:53,18 min den 3. Platz über 5000 m der männlichen Jugend A. Reno gelang dies in 3:56,66 min über 1500 m der A-Jugend. Mit 6,07 m im bestätigte EM U20-Finalistin Christin Menge ihr derzeit hohes Leistungsniveau und sicherte sie sich den 3. Rang im Weitsprung der weiblichen Jugend A. Nach 6,00 m im 3. Versuch verfehlte sie mit 6,07m im abschließenden 6. Durchgang den möglichen 2. Platz nur um lediglich 3 cm.

Nachdem Phillipp Teßnow den erhofften Einzug in das 100 m-Finale der männlichen B-Jugend noch verpasste qualifizierte er sich als Vorlaufsieger mit 22,13 s sicher für den A-Endlauf. Nach tollem Start und ebenso tollen Kampf auf den letzten 50 m steigerte er sich im Endlauf auf 22,10 s, die Platz 3 bedeuteten. Patrick Kuhn (Schweriner SC, Trainer: A. Rändler), war im Vorlauf in persönlicher Bestzeit von 22,06 s sogar noch etwas schneller. Im Endlauf reichte es für ihn in 22,18 s zum ebenfalls sehr guten 5. Platz.

Gemeinsam mit Richard Bienasch (1. LAV Rostock) war Patrick auch einer der Pechvögel dieser Meisterschaften. Als Viertbester der Vorläufe über 100 m wurde er aufgrund des zweiten Fehlstarts im 100 m-Finale disqualifiziert.

Noch arger traf es Hürdensprinter Richard Bienasch. Nachdem er als Titelverteidiger über 110 m Hürden der A-Jugend die Vor- und Zwischenläufe in 13,84 s bzw. 13,67 s (persönliche Bestleistung) dominierte, verletzte er sich bei der Vorbereitung auf den Endlauf am Oberschenkel, was ihn zum schmerzlichen Startverzicht zwang.

Positiv hervorzuheben sind auch die weiteren Endkampfplatzierungen:

4x100 m wJA - Stefanie Gotzhein, Anne Kühl, Anne Sagafe, Christin Menge (alle SC Neubrandenburg) - 47,33 s (4. Platz)
3.000 m mJB - Tom Gröschel (1. LAV Rostock) - 8:24,07 min (5. Platz)
800 m mJA - Michel Berning (SC Neubrandenburg) - 1:54,15 min (5. Platz)
200 m mJB - Patrick Kuhn (Schweriner SC) - 22,18 s (5. Platz)
Diskus mJB - Christian Jagusch (SC Neubrandenburg) - 53,44 m (6. Platz)
5000 m G wJB - Jette Henning (1. LAV Rostock) - 27:58,09 min (6. Platz)
3000 m mJB - Philipp Baar (Schweriner SC) - 8:50,64 min (6. Platz)
1500 m wJA - Julia Franzke (SC Neubrandenburg) - 4:38,78 min (6. Platz)
400 m H mJA - Alexander Haß (1. LAV Rostock) - 54,16 s (7. Platz)
5000 m mJA - Christoph Hintz (Schweriner SC) - 15:33,43 min (7. Platz)
800 m wJB - Annemarie Schwanz (SC Neubrandenburg) - 2:13,15 min (8. Platz)
Diskus wJB - Anna Rüh (SC Neubrandenburg) - 41,86 m (8. Platz)
Kugel wJB - Anna Rüh (SC Neubrandenburg) - 12,59 m (8. Platz)
Kugel mJA - Tobias Ernst (Schweriner SC) - 17,20 m (8. Platz)

Jugendwart Christoph Thürkow und Landestrainer P. Kopelmann gratulieren allen erfolgreichen Athleten/innen sowie ihren Trainern/innen.

Zurück