Drei Medaillen für Jana Schmidt bei der WM der Behindertensportler

Von Stefan Ehlers & Johannes Weber

Drei WM-Medaillen auf einen Schlag: Jana Schmidt vom 1. LAV Rostock. (Foto: LVMV)

Für Jana Schmidt ging‘s hoch hinaus. Die Leichtathletin des 1. LAV Rostock, die vor gut einer Woche bei den Weltmeisterschaften der Behindertensportler in Lyon drei Medaillen erkämpft hatte, wurde im zehnten Stock des frisch restaurierten Sportforums geehrt. "Jana Schmidt ist ja bei Sportlerehrungen keine Unbekannte mehr. Die Hansestadt ist sehr stolz darauf, was sie erreicht hat", erklärte Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens während der kleinen Feierstunde.

LAV-Präsident Ralf Skopnik sagte: "Wir hatten hier eine schöne deutsche Jugend-Meisterschaft und du hattest schöne Erfolge in Lyon." Seither ziert ein Foto von Jana Schmidt den Flur des ehemaligen Sportlerinternats. Sie ist die erste Athletin, der diese Ehre zu Teil wird. Ihre drei Medaillen hatte sie dabei. Gold im Kugelstoßen, jeweils Silber im Weitsprung und im 100-Meter-Sprint – für die 40 Jahre alte Schmidt liefen die Titelkämpfe besser als erwartet. "Der Weitsprung ist ja meine Wackeldisziplin – entweder es läuft oder es läuft nicht. Und mit Kugelstoßen hatte ich gerade erst wieder angefangen, von daher war das so nicht geplant", berichtet die in Klocksin zwischen Teterow und Waren wohnende Schmidt.

Drei Starts binnen sechs Tagen – für Jana Schmidt war das kein Problem. "Schlimmer war die Hitze. Offiziell hatten wir Temperaturen um 40 Grad, das war Wahnsinn! Deswegen habe ich mir auch kaum andere Wettbewerbe angesehen", berichtet die sympathische Athletin, die nach ihren Starts schnell wieder ins klimatisierte Hotel flüchtete.

Die Erfolge im heißen Lyon machen Lust auf mehr. 2016 will Jana Schmidt nach Rio de Janeiro. Für die 100-Meter-Bronzemedaillengewinnerin von London, deren rechtes Knie seit einem Sportunfall 2003 steif ist, wären es die dritten Paralympischen Spiele. Dafür trainiert sie hart. Täglich einmal, manchmal auch zweimal fährt sie nach Waren zum Training. Die Arbeit mit Dirk Santowski und Lutz Kramer, der ihre Trainingspläne erstellt, zahlt sich aus. Jana Schmidt will auch künftig schnell und weit hinaus.

Zurück