Doberaner Leichtathleten an drei Wettkampfstätten in Aktion

Von Dieter Schmidt

An diesem schönen Wochenende bestritten bereits am Samstagvormittag die Läufer/innen von acht bis 13 Jahren ihren ersten Freiluftstart in die Saison beim Marlower Stadtparklauf. Die Werfer fuhren zum Werfertag nach Lübeck, die Sprinter und Springer waren beim Stadionsportfest in Bad Oldesloe am Start.

Bei kühlem aber sonnigem Wetter errangen die jungen Leichtathleten des Bad Doberaner SV 90 auf dem anspruchsvollen Rundkurs beim Marlower Stadtparklauf fünf Siege, erreichten zwei mal den zweiten Platz und belegten einmal den dritten Platz. Besonders hervorzuheben sind hier vor allem Marietta Flacke und Maximilian Eggers (beide AK 8). Aber auch Lena Kraatz (AK 9) Enno Gloyna (AK 9) und Luca Fröhle (AK 11) wurden für ihrem Kampfgeist mit dem ersten Platz belohnt. Zweite Plätze belegten außerdem Niklas Tuschling (AK 9) und Johanna Flacke (AK 13). Dritter wurde Hanna Gloyna (AK 12).

Die Werfer fuhren am Sonnabend zum Werfertag nach Lübeck und bestritten dort ihren ersten Freiluftwettkampf. Lara Kempka sorgte bei ihrem ersten Wettkampf in der AK 14 im Diskuswerfen für das herausragende Ergebnis aus Doberaner Sicht. Mit der Siegerweite von 32,11 Meter stellte sie mit der 1 kg schweren Scheibe eine neue persönliche Bestweite auf und erfüllte auf Anhieb die D-Kader Norm (30 Meter) des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Im Kugelstoßen reichten Lara 10,72 Meter zum Sieg. Auch Luisa Kühl erreichte im Diskuswerfen der AK 14 mit 25,38 Meter eine neue persönliche Bestweite und schaffte im Kugelstoßen 9,16 Meter.

Mario Ullrich erzielte bei den Senioren (AK 35) im Speerwurf mit 47,15 Meter in Anbetracht der frühen Saison ein tolles Ergebnis. Auch im Kugelstoßen kam er mit 11,05 Meter nahe an seine Bestleistung aus dem Vorjahr. Marius Kruse (AK 14) war mit seinen erzielten 27,54 Metern im Speerwurf nicht so recht zufrieden.

Am Sonntag fuhren die Sprinter/Springer zum Stadionsportfest nach Bad Oldesloe. Bei herrlichem Sommerwetter in April glänzten die fünf Mädchen des Doberaner SV 90 in allen Disziplinen. Doppelsiegerin wurde Lisa Sievers vom Schulzentrum in Kühlungsborn. Sie siegte in der AK 15 über 100 Meter in 13,30 Sekunden und im Weitsprung mit 4,62 Meter. Zuzana Kovacova (AK 13) ebenfalls vom Schulzentrum Kühlungsborn siegte über 75 Meter in 11,04 Sekunden, belegte in ihrem ersten 60 Meter Hürdenlauf mit 11,32 Sekunden den zweiten Platz und holte sich auch im Weitsprung mit der persönlichen Bestweite von 4,39 Meter den zweiten Platz.

Auch Lara Kempka war mit zwei ersten Plätzen in ihrer Altersklasse (100 Meter in 13,98 sek und Weitsprung mit 4,46 m) zufrieden. In dieser Altersklasse kam Farina Fröhle vom Schulzentrum Kühlungsborn über 100 Meter in 14,04 Sekunden auf den zweiten Platz. Hanna Drevelow (AK 13) belegte über 60 Meter Hürden in 11,98 Sekunden und im Weitsprung mit 4,35 Metern jeweils den dritten Platz.

Weitere Ergebnisse unter www.dsv-leichtathletik.de.

Zurück