DLV beruft 24 Athleten aus MV

Von Geschäftsstelle

Martina Strutz gehört nach verpasster WM auch weiterhin zu unseren Hoffnungsträgern. (Foto: I. Hensel)

24 Athletinnen und Athleten aus Mecklenburg-Vorpommern wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) in die verschiedenen Bundeskader für die kommende EM-Saison berufen. An der Spitze der Bundeskader-Athleten aus MV stehen die Olympia-Fünfte Martina Strutz, die dieses Jahr trotz deutschem Meistertitel und erfüllter Norm nach einem Fußbruch auf die Weltmeisterschaften in Moskau (Russland) verzichten musste, und Anna Rüh, die bei den U23-Europameisterschaften im Diskuswerfen souverän den Titel gewinnen konnte.

Zusammen mit Julia Mächtig wurden beide Athletinnen zudem ins DLV-Top-Team 2014 berufen. Im DLV-Junior-Elite-Team 2014 werden außerdem die beiden Kugelstoßer Christian Jagusch und Dennis Lewke (alle SC Neubrandenburg) über die normale Kaderarbeit hinaus gefördert. Der Großteil der 23 Bundeskader-Athleten aus Mecklenburg-Vorpommern gehört dem SC Neubrandenburg an.

Je zwei kommen vom 1. LAV Rostock, dem Schweriner SC und der HSG Universität Greifswald. Mit zwei A-Kader, fünf B-Kader, 13 C-Kader und vier D/C-Kader wurden im Vergleich zum Vorjahr drei Athleten weniger vom DLV berufen. Kugelstoß-Altmeister Ralf Bartels und Speerwerfer Mark Frank vom 1. LAV Rostock haben ihre aktive Laufbahn beendet und schlagen nun in Neubrandenburg bzw. Rostock die Trainer-Laufbahn ein.

"Wenn man den einen oder anderen Umstand berücksichtigt, sind die 24 Bundeskader ein gutes Ergebnis. Bei den A-und B-Kadern fällt ins Gewicht, dass mit Ralf Bartels und Mark Frank zwei langjährig erfolgreiche Athleten ihre Laufbahn beendet haben und Tom Konrad vom Schweriner SC zum TSV Bayer Leverkusen wechselte. Sehr positiv ist die Entwicklung im C-Kaderbereich zu bewerten. Nach neun im vergangenen Jahr sind es nun dreizehn Athleten, wobei noch zwei Deutsche U18-Jugendmeister nicht dabei sind. Marek Sefranek (SG Greifswald), Titelträger über 100 und 200 Meter, gehört als slowakischer Staatsbürger dem dortigen Nachwuchs-Nationalteam an, Speerwurfsieger Tim Wiebe (1. LAV Rostock) spielt Handball und wechselte zum neuen Schuljahr nach Magdeburg", lautet das Resümee vom Lt. Landestrainer Ralf Ploen.

"Unser Augenmerk muss nun vor allem auch darauf liegen, unsere jetzigen talentierten U16-Athleten heranzuführen. Dazu müssen einzelne Athleten den nächsten Schritt gehen, um zukünftig national und international erfolgreich zu sein. Ich hoffe, dass diese Entwicklungsperspektive von allen unterstützt wird", so Ploen weiter.

Zu unseren Bundeskader-Athleten geht es unter Leistungssport -> Kader.

Zurück