Deutschland gewinnt U18-Länderkampf

Von Christoph Thürkow

Die deutschen Nachwuchsleichtathleten haben am Samstag den traditionellen U18-Länderkampf gegen eine polnische Auswahl in Borna mit 235 zu 191 Punkten gewonnen. Am Start waren auch vier Sportler aus Mecklenburg-Vorpommern.

Filip Burmeister lies im Kugelstoßen nur dem Polen Andrzej Regin (18,53 m) den Vortritt und landete mit 18,22 Metern auf Platz zwei. Zweite Plätze gab es auch für Anna Rüh. Im Diskuswerfen war Kristin Pudenz (49,69 m), im Kugelstoßen die Polin Angelika Kalinowska (14,54 m) vor der Athletin vom Sportclub Neubrandenburg, die mit dem Diskus 49,03 Meter und mit der Kugel 14,18 Meter erzielte.

Ebenfalls im Kugelstoßen der weiblichen Jugend kam Elisa Lentz mit 12,64 Metern auf Rang vier. Als Schlussläuferin der 4 x 400 Meter Staffel musste sich Stefanie Gotzhein nur knapp der polnischen Schlussläuferin und damit dem Quartett aus Polen geschlagen geben.

Zurück