Beim 1. Kita-Lauf in Laage waren die Kleinsten die Größten

Von André Stache

Mit grossem Eifer waren die Kita-Kids auf unterschiedlich langen Strecken unterwegs. (Foto: A. Stache)

Der 1. Kita-Lauf in Laage ist Geschichte, und alle Beteiligten waren am Ende zufrieden und glücklich. Cheforganisatorin Katja Stache hatte bis zum Schluss die Fäden in der Hand und konnte sich auf ein erprobtes und engagiertes Team verlassen.

Die Damen der Kita hatten ihrerseits im Haus bei der Versorgung, der Anmeldung und bei der Zeitnahme alles im Griff, die Laufgruppe des SC Laage sorgte für einen reibungslosen Auf-und Abbau sowie einen Wettkampfablauf, der keine Wünsche offen ließ. Die Kinder bedankten sich auf ihre Weise. Bei spektakulären Läufen – nach dem Alter der Kinder gestaffelt – über 600, 800 Meter und 1000 Meter konnten die Kids zeigen was in ihnen steckt, und natürlich staunten einige Eltern über die Bereitschaft der Mädchen und Jungen sich anzustrengen. Alle Kinder erhielten direkt nach ihren Läufen Medaillen, für die Besten gab’s im Zuge der Siegerehrung, die vom Vorsitzenden des SC Laage, Uwe Michaelis, und der Jugendwartin des Clubs, Maja Eichler, durchgeführt wurde, sogar Pokale, die bestimmt in vielen Kinderzimmern einen Ehrenplatz finden werden.

Unterstützt wurde der 1. Kita-Lauf maßgeblich von der örtlichen Volkssolidarität und der Laager Wohnungsgesellschaft. Außerdem beteiligte sich die Kita "Knirpsenland" mit dieser Veranstaltung an der bundesweiten Initiative "Kinder stark machen" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung vom Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck "Nein" zu Suchtmitteln aller Art zu sagen. Im Zuge der Feierlichkeiten zum 800. Geburtstag der Stadt Laage war der Kita-Lauf ein echtes Highlight und ein Farbtupfer der Aktivitäten an einem sportlichen Wochenende.

Zurück