Anti-Doping-Newsletter des DLV - März 2014

von Christoph Thürkow

Beim traditionellen U20-Hallenländerkampf mit U20/U23-Winterwurf in Halle/Saale überzeugte das deutsche Team und gewann beide Wertungen. Unterm Hallendach setzte sich der Nachwuchs mit 193 Punkten vor Frankreich (161 Punkte) und Italien (135 Punkte) durch. Beim Winterwurfvergleich waren die deutschen Athleten mit 113 Punkten nicht zu schlagen. Es folgte Italien mit 79 Punkten vor Frankreich (78 Punkte).

In souveräner Manier gewann U18-Weltmeister Patrick Müller das Kugelstoßen. Mit einer Weite von 20,34 Meter lag er fast einen Meter vor seinem Teamkameraden Henning Prüfer. Bei den Mädchen kam Anika Nehls nicht an ihre DJHM-Siegweite heran. Mit 15,44 Meter musste sie sich um drei Zentimeter ihrer deutschen Konkurrentin Alina Kenzel (VfL Waiblingen) geschlagen geben.

Ihren ersten Diskus-Wettkampf in diesem Jahr bestritt U23-Europameisterin Anna Rüh. Standesgemäß übertraf sie mit 60,11 Metern gleich die 60-Meter-Marke. Überlegen holte die 20-Jährige damit den Sieg vor ihrer drei Jahre jüngeren Trainingsgefährtin Claudine Vita, die sich auf starke 55,08 Meter verbessern konnte. Rang fünf erreichte Lara Kempka (alle SC Neubrandenburg) mit einer Weite von 46,34 Meter.

Zurück